Idee: Pausen in Langfolgen

Hallo @Chris und @Gunnar_Lott, Hallo Community!

Während ich lange Folgen genieße, habe ich gelegentlich ein kleines Problem: Ich warte auf eine Sprechpause, um eine Pause zu machen. Ich sitze z.B. im Auto und will ins Haus, aber es gibt gerade einfach keinen guten Moment, um zu pausieren. Auch abends denke ich gelegentlich: Eine Pause wäre gut, um schlafen zu können. Pausiere ich eine Folge „irgendwo“, dann komme ich schwer wieder rein.

Wie wäre es, wenn Ihr in Euren langen Folgen einfach ein paar Pausen macht, z.B. bei einem Themenwechsel? Einfach 10, 20 Sekunden einen beruhigenden Wartejingle (wie im Radio, um Minilücken zu füllen)? Oder z.B. „Jetzt haben wir die Mechanik besprochen, gleich geht es weiter mit der Entwicklungsgeschichte!“ ♪♫ ♪♫ „Willkommen zurück, weiter geht es mit der Entwicklungsgeschichte!“

Völlig doofer Gedanke?

Also wenn ich zu Hause ankomme höre ich noch den Satz zu Ende und mache dann aus. Der Player speichert ja, wo ich dran war. Ich denke, dass dein Vorschlag für aufgezeichnete Medien keine gute Idee ist. Alle, die den Podcast einfach an einem Stück durchhören, müssen dann immer wieder vorspulen?

13 „Gefällt mir“

Glaube auch nicht, das das sinnvoll ist, denn:
Man weiss ja nie wann man wie wo unterwegs ist bzw. wie lange es dauert, bis man irgendwo ankommt (kann ja immer was dazwischen komm, stau oder verspäteter zug etc oder im Schnee dauerts länger zu Fuß) weswegen die Pausen dann ja vielleicht gerade rum sind und man wieder 20-30 oder gar 40 minuten im auto „warten“ müsste, bis die nächste Pause kommt/die Folge vorbei ist.

Von daher würden einem in dem Fall pausen auch wenig weiter helfen, da die Ankunftszeit etc. ja nicht immer zu den Pausen im Podcast passt und umgekehrt.

6 „Gefällt mir“

Da SF ja schon seit langem Kapitel in den Podcasts verwendet, sehe ich da eigentlich kein Problem. So lang sind die Kapitel ja nicht und man kann jederzeit zum gewünschten Thema springen. Jingles während den Podcasts würden mich persönlich sogar eher stören.

6 „Gefällt mir“

Einfach alle paar Kapitel eine „Intermission“ - am liebsten auf Heimorgel:

5 „Gefällt mir“

Ah ein schönes Stück von Helge Schneider :smirk:

1 „Gefällt mir“

„Und dazu gibt es diese Nüsschen!“

image

2 „Gefällt mir“

Es ist nicht schlimm, wenn meine Idee nicht verfängt, aber warum wird jetzt mit Schund reagiert?

Das ist kein Schund, das ist der Meister!!

Man kann der Podcastwiedergabeanwendung seiner Wahl in der Regel auch sagen, dass die letzten 10 Sekunden beim fortsetzen wiederholt werden. Dann ist man direkt wieder mitten im Geschehen. Finde ich persönlich funktionabler als eine Pause, die im Zweifelsfall eh immer genau dann kommt, wenn ich grade nicht unterbrechen möchte.

9 „Gefällt mir“

So ist es bei mir eingestellt und finde das sehr hilfreich (und ausreichend).

Ja dann pausiere halt nicht, wenn mal alle 30 Minuten ein Jingle von 10 Sekunden ertönt … Ich finde nicht, dass man gut Stellen zum Pausieren findet.

Also bitte auf keinen Fall ein Jingle oder künstliche Pausen. Das unterbricht doch den Hörfluss, den man durch den Schnitt erzeugen möchte.

5 „Gefällt mir“

Sieht so aus, als wäre ich der einzige, der in 3 Stunden Hörfluss Schwierigkeiten hat, einen Moment zum Pausieren zu finden. Dann liegts definitiv an mir und wir sollten den Thread hier begraben.

2 „Gefällt mir“

Oh, wir sind froh über jedes konstruktive Feedback, also danke für die Anregung!

Ich halte längere Sprechpausen oder gar Jingles aber auch für eher ungeeignet, um Dein Problem zu lösen. Wer an diesen Bruchstellen nicht pausieren möchte, der fühlt sich dadurch bald gestört (vor allem ein zehnfach wiederholter Jingle wäre sehr schnell lästig). Senkt man die Frequenz auf ein erträgliches Maß, etwa zwei- bis dreimal in einer dreistündigen Folge, ist ihr Nutzwert doch arg begrenzt, da man in Erwartung einer Pause oft eine halbe Stunde warten müsste.
Ich denke, die Kapitelstruktur sollte das Problem aber zumindest abmildern, man kann ja problemlos ein begonnenes Kapitel von Neuem beginnen.

11 „Gefällt mir“

Da kriegt man ein Gefühl für, wie man gut pausiert. Hab da schon von Kleinauf mir nen Sport gemacht draus, so zu pausieren, das beim nächsten Play drücken der nächste Satz beginnt. Wie eine Art Spiel wenn man so will. Zum Einschlafen nutze ich den Sleeptimer und stell ihn nach Gefühl auf so lange, wie ich glaube, das ich noch wach bin. Meist schlaf ich vorher ein und spul dann zurück bis mir das gesprochene bekannt vorkommt. Lass dann auch von da laufen, ausser ich merk die nächsten Minuten das ich mich doch noch an zuviel erinnere was kommt, dann spul ich noch etwas weiter. Aber auch da kriegt man ja ein Gefühl für.

Idealerweise dann gleich noch Werbung in die Pausen einbauen… aber ernsthaft: Ich glaube, du bist mit deinem Problem wirklich allein.

1 „Gefällt mir“

Wenn ich ne längere Pause machen muss dann stell ich bei meiner App den Schlaftimer so ein dass es mit Ende des laufenden Kapitels stoppt.

Das klappt meistens ganz gut. Wenn die Pause länger gedauert hat überfliege ich die letzten paar Kapitelnamen um mich wieder besser zu erinnern was zuletzt erzählt wurde.

Bitte keine künstlichen Pausen einfügen.

Ich kenne genau einen Podcast, der solche Pausen mit Jingles macht, nämlich den Hörspielpodcast Ausnahme der Rose. Dort passt es tatsächlich ganz gut. Allerdings könnte ich mir das bei Stay Forever und vielen anderen überhaupt nicht vorstellen. Das würde den ganzen Fluss den die Folgen haben ziemlich kaputtmachen denke ich.

Ich höre die Folgen oft auch nicht am Stück, entweder weil ich eben mit dem Auto am Ziel angekommen bin oder weil meine Schicht bei der Arbeit zu Ende ist, aber ich hatte bislang eigentlich nie ein Problem, dann wieder reinzukommen, wenn ich später weitergehört habe

Ich muß aus vielerlei Gründen ständig unterbrechen. Steige ich wieder ein, muss ich maximal 1 Minute zurück und finde den Anschluss wieder.
Alte Folgen umstricken oder das Konzept für neue derart anpassen wird dem Großteil sicher nicht zusagen. Und den Podcastern vermutlich auch nicht, auch wenn ich die Frage an sich ja nicht mal dumm finde.
Vorgegebene Struktur sollte aber ein Thema sein, das ein Podcatcher löst, vermutlich in nicht allzu ferner Zukunft per KI.

Ich habe ab 22 Uhr, also wenn es tendenziell zu Bett geht, einen Timer von 10 Minuten. Dann muss ich am nächsten Tag also nur maximal 10 Minuten zurückgehen :smile:

2 „Gefällt mir“

Das wäre natürlich okay, wenn die App am Kapitelende stoppt. Ich sehe nur keine Kapitel. Nutze due hier oft empfohlene App Overcast in Ermangelung mir bekannter Alternativen …