WINDOWS 1-3 - Rückfragen

Hallo,

ich hab aus nostalgisch verklärten Gründen ne Rückfrage an @Henner_Thomsen. Ich als alter Amiga-Fan hatte immer den Eindruck dass die Workbench oftmals sehr unterschätzt wird. Hatte das Betriebssystem mit schönen Funktionen wie Drag & Drop denn überhaupt irgendeinen Einfluss auf die Entwicklung der „großen“ PC-Betriebssysteme oder ist das eine völlig übersehene und letztlich irrelevante „Seitenentwicklung“?

2 „Gefällt mir“

Moin! Gute Frage - ich denke, auf den Einfluss des Amigas gehen wir in einer SFT-Episode eines Tages näher ein.
Ich habe den Eindruck, dass die Workbench (oder Intuition, das zugrundeliegende Fenstermanagement-System) keinen großen Einfluss hatte, weil es bei Erscheinen Mitte 1985 schon den Mac gab - und, als farbtaugliche Mac-Kopie, GEM von DR. Welches wiederum gleichzeitig mit dem Amiga auf dem ST herauskam. Damit war die Workbench nichts Besonderes mehr. Ich habe auch Tandy Trower danach befragt, den Windows-Projektmanager (das Interview ist ja komplett hier auf der Seite nachzulesen), und er meinte, dass ST und Amiga keinen Einfluss auf die Windows-Entwicklung gehabt hätten - dafür war es wohl auch zu spät. Die Änderungen in Windows 2.0 hatten auch kaum externe Vorbilder, die meisten hatte sich Trower schon für die erste Version gewünscht.

Danke Dir! Das Komplett-Interview hab ich komplett ignoriert. Danke für den Hinweis. Schau ich mir gleich mal an :slight_smile:

1 „Gefällt mir“