Ausgefragt, Folge 8

Original Post: Ausgefragt, Folge 8 – Stay Forever

Wir beantworten Hörerfragen

12 „Gefällt mir“

Zitate die zumindest in die Kerbe schlagen:

“Games that fail to exercise the brain become boring.”
― Raph Koster, Theory of Fun for Game Design

“That’s what games are, in the end. Teachers. Fun is just another word for learning.* Games teach you how aspects of reality work, how to understand yourself, how to understand the actions of others, and how to imagine.”
― Raph Koster, Theory of Fun for Game Design

“Games aren’t stories. Games aren’t about beauty or delight. Games aren’t about jockeying for social status. They stand, in their own right, as something incredibly valuable. Fun is about learning in a context where there is no pressure from consequence, and that is why games matter.”
― Raph Koster, Theory of Fun for Game Design

Mich hat die Frage nach den vergessenen (oder wiedergefundenen) Spielen hat mich fasziniert.
Mir ging es da ähnlich wie Fabian, da er sich auch an die Konsolentitel in seinem Leben erinnern konnte.
Bei mir war es ein C64-Titel, den ich bei meinem Onkel gesehen habe, als ich höchstens sechs war.


Into the Eagle‘s Nest hieß das und in meinem kindlichen Unverständnis wusste ich zwar, dass da einer gegen andere Menschen kämpft, aber für mich sah das immer aus wie der grüne Elefant gegen die grauen Elefanten. :crazy_face:

2 „Gefällt mir“

The spell-hound leads you onward…
Das könnte halt auch ohne weiteres ein Tool-Album sein.

5 „Gefällt mir“

Mir ging es mal mit Shannara so. Ich wusste noch das Shella irgendwann stirbt. Und das war halt super effektiv, weil man ja längere zeit im Spiel zusammen verbracht hat. Aber irgendwann wusste ich den Namen des Spiels nicht mehr. Ich glaube ich bin dann irgendwann über eine Google Suche wieder drauf gekommen.

Ich bin auch der Meinung, dass ich Erinnerungen an Faxanadu (NES) habe, wo mir auch lange der Titel zu den Bildern fehlte. In dem Fall bin ich mir aber tatsächlich nicht sicher wie ich darauf komme und ob das überhaupt stimmt, denn an die NES Titel damals erinnere ich mich eigentlich ganz gut.

Ich habe / hatte da ein Spiel auf dem Amiga, müsste Jump&Run gewesen sein, und da habe ich auch schon mal stundenlang durchforstet und nichts gefunden. Ich wüsste aber auch nicht mehr genau, wonach ich suchen sollte, da die Erinnerung unglaublich blass ist.
Am Ende ist es einfach Apprentice gewesen und ich habe umsonst nach etwas anderem gesucht :sweat_smile:

Welchen Teil von Civilization spielt @Chris bei seiner jährlichen Partie?

Zum Thema Gamepad / Controller: Die letzte Erfahrung mit Steuerkreuz und Knöpfen hatte ich damals nur mit einem originalen Gameboy gemacht und ab und zu am SNES. Seitdem war ich ausschließlich Mouse&Keyboard-Spieler am Amiga und später PC. Trotzdem hat es mich oft gewurmt, dass mir der vernünftige Genuss bestimmter Spielarten verwehrt blieb, weil die sich mit Tastatur nur bedingt flüssig spielen ließen.

Vor ein paar Wochen hab ich mir ein XBox Elite Series 2 gegönnt und bin sehr zufrieden damit. Bluetooth, lange Akkuzeit, USB-C zum Laden, schöne Haptik. Dank eines zusätzlich gekauften Bluetooth-Adapters kann ich sogar mit meinem Neffen an seiner PS4 mitspielen. Der größte Mehrwert ist aber, dass bestimmt Spiele nun viel mehr Spaß bringen oder erst vernünftig spielbar werden:

  • Jump’n’Runs
  • Einige 3rd Person-Spiele wie A Plague’s Tale sind dank Vibrations-Unterstützung immersiver. Tomb Raider find ich allerdings mit Maus weiterhin besser wegen Zielen.
  • sämtliche Konsolenspiele am Emulator (Castlevania: Symphony of the Night, Zelda: Ocarina of Time, etc.)

Also durchaus eine empfehlenswerte Anschaffung.

Team „Urlaub auf Balkonien“ :sunglasses:
Anfang November dad erste Mal seit 12 Jahren weggefahren… Zu meiner Cousine nach Berlin für satte 3,5 Tage. Aber mit altem Haus und eigener Pferdehaltung bin ich auch immer ganz froh, mal in Ruhe werkeln zu können, Fernweh ist mir zum Glück fremd.
Funfact: meine Unlust zu Reisen ist für viele ein größeres NoGo beim Daten, als meine Pferde :joy:

Ich habe viele Spiele aus meiner Kindheit, zu denen ich keine Namen hab. Manche, wie beispielsweise Commander Keen, finde ich.
Eins macht mich wahnsinnig: Computerspiel?, deutlich älter. Puzzlemäßig, ich würde sagen „rundenbasiert“. Man steuert ein Strichmännchen, was in meiner Erinnerung weiblich ist, durch Level. Jeder Schritt den man selbst macht, bewegen sich die Gegner auch einen auf einen zu. Es gibt bewegliche Elemente, „Hölzer“ in Form von / bzw \ und Steine die von oben nach unten fallen, wenn sie nichts bremst. Gegner kann man so einsperren, ich glaube aber nicht töten.
Stundenlang habe ich mich als Kind durch diese Dungeons geknobelt. Mein Vater weiß zwar, was ich meine, ihm fällt aber auch kein Name mehr ein.

Es muss ja kein sündhaft teurer Elite Controller sein. Aber ich wundere mich immer wieder wenn Leute vor ihrem 1000+ EUR PC sitzen, ein Spiel zocken das auf Controller ausgelegt ist und über die Maus/Tastatur Steuerung jammern weil kein Controller im Haus ist :smiley:

Teil 2 oder 6.

Du verwechselst da was. Ich hab früher eher gejammert, wenn ein PC-Spiel keine vernünftige Maus/Tastatur-Steuerung hatte. Controller waren da Teufelszeug. :wink: Ich seh’s heute prinzipiell immer noch so, inzwischen juckt es mich aber nicht mehr ganz so sehr.

Ansonsten, ja, muss nicht teuer sein. Allerdings: ursprünglich wollte ich nicht mehr als 30,- ausgeben. Dann hatte ich mich an Gunnars iPhone-Philosophie erinnert (Gebrauchsgegenstand, den man ständig benutzt) und dann lieber was hochwertigeres genommen.

@Gunnar_Lott Zeilen aus Computerspielen, die sich in meinem Kopf festsetzen und nie wieder weggehen. Das kenn ich.
Zum Beispiel „This pig shaped bush frightens and confuses me!“ aus dem unseligen Monkey Island 4 oder „Jumping Jesus on a pogo stick!“ aus Fallout New Vegas.

Zu Simons Frage: „Habt ihr ein Spiel, das ihr als Kind gespielt habt, von dem ihr nicht mehr wisst, wie es heißt, ihr euch aber noch an einzelne Szenen erinnern könnt?“ ist mir sofort wieder eingefallen, dass ich wirklich ewig lange nach Castle Adventure gesucht hab.
Das war eines der Spiele, die es auf dem Rechner meines Vaters gab. Wir haben es immer wieder ausprobiert, allerdings nichts verstanden. Irgendwann gab es so ein nostalgisches Gespräch mit meinem Bruder in dem wir über die ganzen Spiele von damals geredet haben. Da gab es dann auch diesen „…und wie hieß nochmal dieses eine Spiel?“ Moment. Und von diesem Tag an hab ich immer mal wieder danach gesucht, was nicht einfach ist, wenn man sich an nicht mehr viel erinnert. Ich glaube mein Bruder hat es letztendlich Jahre später wieder gefunden. Seitdem hab ich die Wikipedia-Seite als Bookmark, damit ich es nie wieder vergesse! :smile:
Als es @tha hier im Forum dann in Meistgehörte Folgen der letzten Jahre genannt hat, hab ich meinen Augen nicht getraut! Echt irre!

Ein anderes Spiel, das ich lange gesucht habe war ein Adventure, welches wir immer an dem Rechner von Bekannten spielen durften, wenn wir bei diesen zu Besuch waren: Hugo’s House of Horrors.
Viel mehr als dass man am Anfang einen Kürbis auf den Boden werfen muss um an den Haustürschlüssel zu kommen (und wir das mit unserem Schulenglisch der 6. oder 7. Klasse gerade so hinbekommen haben) weiß ich allerdings nicht mehr. :slightly_smiling_face:
Natürlich kam auch dieses Spiel schon hier im Forum vor. Im Stay Forever-Bilderrätsel.

Wer hätte gedacht, dass eine Frage, die erstmal so holprig klingt, die interessanteste der ganzen Folge sein und so viele Erinnerungen wecken würde… :blush:

P.S.: @Chris Schmidtstadt? Chrisburg?! Bad Schmidtingen?!? :smile:
So benennst Du die Städte in TransTycoon nicht wirklich! Oder etwa doch?

Aber klar, das ist doch MEINE Welt! :smiley:

Gibt es von so einer Schmidtwelt einen Screenshot? Gerne auch nur von der Städteliste… :slightly_smiling_face:

Nach realem Vorbild: Schmidtstadt (wikip.)

Fast ^^

Also als Neugartenbesitzer möchte ich natürlich mehr Details zu Herrn Schmidts Frühlings- und Herbstprogramm im Garten erfahren. Was steht da jeweils auf der To-Do-Liste? :man_farmer:t3:

2 „Gefällt mir“

Bezüglich der Gamedesigner die man mal gerne treffen möchte gibt es für Christian noch eine kleine Hoffnung. Roberta Williams spricht ja zumindest zum Teil noch mit anderen über ihre Arbeit. Zuletzt zumindest vor knapp 8 Monaten auf dem youtube Kanal MetalJesusRocks. Das kann zwar auch damit zu tun haben das dieser ehemaliger Sierramitarbeiter ist, aber völlig ausgeschlossen dass Sie sich zu Themen äußern würde ist es ja nicht.

Und es ist noch sehr frisch, dass sie für die Doku „High Score“ auf Netflix vor die Kamera trat :wink:

Für das Problem ‚Wie heißt denn dieses Spiel nochmal?‘ kann ich den subreddit /r/tipofmyjoystick/ empfehlen. Es ist immer wieder erstaunlich wie die Schwarmintelligenz aus den Bruchstücken verschwommener Erinnerungen die richtigen Schlüsse zieht.

Vielleicht wäre es aber (gerade für den deutschen Markt) einen eigenen Thread in diesem Forum wert, quasi das Bilderrätsel 2.0.

1 „Gefällt mir“