Heftkritik: GamePro 10/2002

Heute ist eine neue Folge „Heftkritik“ auf Patreon/Steady erschienen.

Zehnmal haben wir uns in der Heftkritik alten Ausgaben der GameStar gewidmet, nun schauen wir uns zur Abwechslung mal ein anderes Magazin an, nämlich das Multiformat-Konsolenheft GamePro. Deren erste Ausgabe erschien vor 20 Jahren, Gründungs-Chefredakteur war kein Geringerer als… äh, ich.

In dieser Folge haben wir einen geschätzten Gast an Bord, nämlich den damaligen stellvertretenden Chefredakteur André Horn. Gemeinsam mit Christian blättern wir uns durch die GamePro-Erstausgabe 10/2002.

(Im Post zum Cast auf Steady/Patreon ist jeweils ein teilweiser Scan der Ausgabe zum Mitblättern verlinkt.)

7 „Gefällt mir“

Danke, hat Spaß gemacht mal was über die GamePro zu hören.
Danke auch an André dass er mitgemacht hat. War damals ein großer Fan von ihm weil seine Comicfigur das Nine Inch Nails Logo am Shirt hatte und der Testcheck jeden Monat mein DVD Highlight war.

Besteht die Chance dass ihr auch mal die Heftentwürfe herzeigen könnt, die nicht genommen wurden?

2 „Gefällt mir“

Die werden in den Kapitelbildern gezeigt, hust.

Aber hier nochmal:

Achtung, das sind nur Entwürfe, nichts daran war poliert oder fertig.

Die Idee war, mit den großen Farbflächen die beiden Ausgaben (orange: mit DVD, hellblau: ohne DVD) am Kiosk deutlich hervorzuheben, die Heftversionen deutlich unterscheidbar zu machen und sich vom eher kleinteiligen, überladenen Design anderer Hefte etwas abzusetzen. Kann sein, dass das eine doofe Idee war, der Verlag hat’s gehasst, und in ein paar Marktforschungstests konnte sich das Design auch nicht durchsetzen*.

*Wobei da IIRC die Hauptkritik war, dass Angel of Darkness nicht so dolle ist und die Figur unten abgeschnitten wurde (was ja nur für diesen Test so war).

4 „Gefällt mir“

Ganz tolle Folge. Freue mich schon seit ihr die Folge im Newsletter angekündigt habt, vor allem weil auch Andre dabei war. Die Gamepro war von den vielen Zeitschriften die ich in meinem Leben gelesen habe die Liebste. Auch wegen der DVD und besonders dem Testcheck. Alle Redakteure der ersten Jahre waren für meinen Spielegeschmack auf Konsolen stilprägend, weil ich vorher nur am PC gespielt hatte. Für mich hat die Gamepro dann leider merklich abgebaut, spätestens als Andre dann als Chefredakteur aufgehört hatte.

Im Patreon Feed hatte ich es schon erwähnt, hier aber zur Sicherheit auch noch mal. Es gab ein Sonderheft (01/2004) mit DVD. Auf der DVD sind die pdfs der ersten 15 Hefte ab der 10/2002 drauf. Ich habe also zumindest diese Hefte als pdf auf der Festplatte und könnte die zur Verfügung stellen.

2 „Gefällt mir“

Danke, hab ehrlicherweise nicht auf die Kapitelbilder geachtet weil nebenbei das PDF offen war.

Das orange Cover sieht eigentlich ganz cool aus und ist optisch viel näher an der Nullnummer.
Erinnert mich von der Gestaltung her spontan auch an das was die GEE später mit ihren Covers gemacht hat.

Vielen Dank für die Folge, hat mir auch sehr gut gefallen :+1:.

Für die beschriebenen Umstände und vor dem Hintergrund, dass das eine quasi Erstausgabe war finde ich das Heft ziemlich gut. Konnte der Käufer vllt. nicht in der gleichen Art nachvollziehen.

Wegen der etwas verschämten Parts wie Fan-Tests und co.:
Klar ist das aus heutiger Sicht (Irre wie professionell „Fans“ heute z.B. Youtube und Twitch bespielen, das ist ja gefühlt Welten von damals weg!) etwas skurril und kann nachvollziehen, dass die Fans sich da vllt. etwas komisch dargestellt sahen. Nur: Es war überhaupt mal möglich. Hätte man das etwas weiter und anders ausgebaut, dann hättet ich zusammen mit „online“ vllt. einen neu entstehenden Markt als erste erschließen können. Dass der „Bedarf“ und die Begeisterung bei den Fans da ist sollte heute ja klar sein.

Generell: Neues ausprobieren wird leider viel zu oft als „Fail“ abgestraft und Vieles, was sich später mal als großer Hit rausstellt, wurde bereits ein paar Mal vorher probiert.

Daher: Schöne Sache, würde mich über weitere Folgen freuen. Gern auch mit den zuletzt angesprochenen Konflikten zwischen Redaktion, Verlag und co., das finde ich persönlich sehr spannend, da ich diese Interna als Außenstehender nie selbst erlebt habe/erleben werde :slight_smile: :+1:

1 „Gefällt mir“

Tolle Ausgabe mit starkem Blick hinter die Kulissen und einem sehr guten Gast. Ich muss sagen, dass mir diese Heftkritik besonders gefallen hat - auch weil es hier um eine besondere Erstausgabe mit vielen Geschichten geht.

Ich habe nie eine GamePro gelesen, fand das aber super interessant.

1 „Gefällt mir“

Anekdote von der Front: Wir waren alle sehr glücklich, als die GEE auf den Markt kam, die in mancher Beziehung so war, wie wir das alle gerne mal machen wollten. Vielleicht ein bisschen handfester, tiefer, aber schon so offen und informell wie die.

Aber die Verkaufszahlen waren so schlimm, dass dann jeder größere Verlag logischerweise einen Bogen um das Thema „Games-Heft mit Popkultur-Appeal“ gemacht hat.

2 „Gefällt mir“