Die Maus (SFT 8)

Original Post: Stay Forever | Die Maus (SFT 8)

Sie ist das wichtigste Eingabegerät des klassischen schreibtischbasierten PCs – na gut, neben der Tastatur. Und sie bleibt es auch, selbst 60 Jahre nach ihrer Erfindung:

Die Computermaus ist trotz zahlreicher Alternativen für die Bildschirmnavigation, vom Trackball bis zum Touchscreen, die beste Synthese aus Präzision, Komfort und Vielseitigkeit. Eigenschaften, die sie auch zu einem exquisiten Spielecontroller machen.

13 „Gefällt mir“

Das ist eine hervorragende und unterhaltsame Reihe. Henner könnte jede Woche eine dreistündige Folge über jede einzelne Taste der Tastatur machen. :wink:

Gerne viel mehr davon.

5 „Gefällt mir“

Reicht nicht ein Beitrag über die „Any Key“-Taste und wie man sie findet? :rofl: Nein, im Ernst, tolle Folge! :+1:

1 „Gefällt mir“

Ich habe damals am Amiga viel mit Deluxe Paint gemacht und mir dann auch eine optische Maus gekauft.
Die war schon cool, nur benötigte eben auch nich ein spezielles Mauspad mit vielen kleinen Punkten.
Und das hat sich irgendwann (die Qualität von dem Pad war nicht gut) zerlegt.
Ich bin dann in irgendeinen Computerladen (ich glaube Vobis) und habe nach einem Mauspad für eine optische Maus gefragt. Die Verkäufer haben geschaut als käme ich von einem anderen Planeten, die hatten keinen Plan was eine optische Maus sein soll …

Und von Logitech gab es mal eine Force Feedback mouse die ich hatte. Black & White hatte dafür Support :smiley:

3 „Gefällt mir“

Interessant - die habe ich noch nie gesehen. Weißt Du, wann sie auf dem Markt war?

1 „Gefällt mir“

Als ich den Folgentitel gelesen habe, dachte ich zuerst, ihr macht eine Folge über (ein Spiel von) „Die Sendung mit der Maus“. :see_no_evil:

5 „Gefällt mir“

So ging es mir aber auch. „Die Maus? Ist das der Arcade Klassiker der drankommen soll?“ :sweat_smile:

Laut MobyGames gibt es eine Handvoll Spiele mit „Sendung mit der Maus“-Lizenz - aber nur für Switch, Game Boy und CD-i (!). Ich weiß nicht, ob die eigene Folgen rechtfertigen, aber der eigentliche Skandal: Keines davon unterstützt die Maus als Eingabegerät! :open_mouth:

2 „Gefällt mir“

Mein innerer Monk vermisst das regelmäßige Abpulen der Staub-Talg-Fäden immer noch :joy: das war irgendwie ‚satisfying‘

Ich hatte noch lange eine Kugelmaus, weil die so schön schwer sind. Inzwischen will ich meine moderne nicht mehr missen, mit all ihren Tasten, extra Gewichten und der Ablage für den kleinen Finger.

Kein Mausspiel für PC? :scream: Stimmt, wir hatten keins und mein Vater hätte es garantiert besorgt. Dafür habe ich warme Erinnerungen an 2 Löwenzahn-Lernspiele…

2 „Gefällt mir“

Um 2001. Ich weiß, dass ich sie nach meinem Umzug damals hatte und dass es Unterstützung in Windows selbst und eben Black & White gab.
Es müsste die iFeel gewesen sein: Gamesaktuell - Games. Fun. Entertainment.

Oh ja, die iFeel kenne ich, danke :slight_smile: Ich meinte diese optische Amiga-Maus.

Lustig! Genau das gleiche dachte ich auch und zwar zu diesem Spiel:
GBC - Die Maus

Aber ob das Spiel knappe 4 Stunden Besprechung hergibt?! :smiling_face:

Puh, muss so 91-93 vielleicht gewesen sein. Die habe ich mit Sicherheit aus dem Versandhandel bestellt, also muss vermutlich irgendwann mal im Amiga Joker dafür Werbung gewesen sein.

Soo, ich habe gerade den Schrank des Grauens ausgemistet. Sozusagen die Grabstätte meines Amiga1200 und vor allem ein Lager von vielen Kabeln. Die magische Wirkung: SObald man es aufmacht, wird der Drang die Schranktür sofort zu schließen schier unüberwindlich.
Fazit: Ich habe sehr viel weggeworfen. Die alte Golden Image Mouse habe ich nicht mehr (sicher entsorgt als das Pad nicht mehr zu retten war). Die Amiga Maus (Commodore A0146949) sah sehr unbekannt aus, es muss die originale Amiga 1200 Maus sein.
Dazu ein paar Tastaturen die ich aussortiert hatte weil einzelne Tasten dank eingestrueter Nahrung nicht mehr gingen (warum hab ich sowas aufgehoben? -.-). Und ein paar PC Mäuse, sobar welche mit USB und die irgendwie noch verwendbar aussehen. Ich teste die mal aber eigentlich sollte ich die auch entsorgen …

1 „Gefällt mir“

Es ist immer wieder unglaublich wie super sich eine 3 Stunden Folge stay forever Technik hören lässt. Bei solch trockenen Themen grenzt es an Magie wie gut diese Folgen sind.

Tolle Folge! Danke dafür!

1 „Gefällt mir“

Ich finde es sehr irritierend, dass man bei einem gaming podcast der Meinung sein kann, einen anderen als den Mittelfinger für das Mausrad zu verwenden und stattdessen Zeit und Energie für umständliches Umgreifen zu verschwenden :astonished:

Habt ihr eigentlich die alten 3-Tasten-Mäuse auch ohne Ringfinger benutzt?

1 „Gefällt mir“

Danke für diese Folge. Sie erinnert mich daran, wie wir Mitte der 1990er Jahre tatsächlich über mehrere Jahre hinweg durchgängig mit Trackballs (von Logitech) gearbeitet/gespielt haben. Und wenn ich so daran zurückdenke, hatte das wirklich viele Vorteile - vor allem der auch im Cast angesprochene Platzbedarf.

1 „Gefällt mir“

Linke Maustaste und Scrollrad = Zeigefinger, rechte Maustaste Mittelfinger. Alles andere ist eine Krampfhaltung für mich. Auf Reddit gabs mal eine Umfrage, auch dort war die Mehrheit für diese Form der Mausnutzung.

Wenn man passende Hände hat, spricht natürlich nichts dagegen, den Mittelfinger zum Scrollen und den Ringfinger für den Rechtsklick zu verwenden – aber anscheinend ist das für die meisten Leute eine unnatürliche Haltung. Ich hab es gerade mal ausprobiert – das Scrollrad müsste viel weiter vorne sein, um es komfortabel mit dem Mittelfinger bedienen zu können, ist ja doch der längste Finger.

Hmm, bei den alten 3-Tasten-Mäusen habe ich die mittlere Taste meist ignoriert, also auch nur Zeige- und Mittelfinger eingesetzt. Ich finde es hilfreich, den Ringfinger an der rechten Seite des Maus-Gehäuses abzulegen und mit ihm die Mausbewegung zu unterstützen.

1 „Gefällt mir“

Oh ja, ich habe auch einen Schrank voller alter USB-Tastaturen und -Mäuse, die niemals wieder von einer Hand berührt werden. Aber ich habe auch gelernt, nicht voreilig alten PC-Kram zu entsorgen - bei ein paar seriellen Kabeln habe ich das schon bereut. Und bei zwei 19-Zoll-CRTs (ja, ich weiß, das tut weh).

2 „Gefällt mir“

Das mache ich auch. Bei der Dreitastenmaus, die ich kurzzeitig in den 90ern hatte, habe ich die (selten benötigte) mittlere Maustaste mit dem Zeigefinger bedient, so wie später dann das Scrollrad.

Anscheinend gibt es auch unterschiedliche „Grips“ bei der Mausnutzung – manche Leute legen die Hand wohl nicht ganz auf der Maus auf, sondern nur den Ballen und die Finger. Das ist wahrscheinlich auch die Zielgruppe für eher flache Mäuse. Ich mag Mäuse mit ausgeprägtem Buckel, wie die MX Master oder G604. Eine Maus muss sich in die Hand schmiegen. :slightly_smiling_face:

1 „Gefällt mir“