Die Stadt der Diebe

Ich höre etwas verspätet „Die Stadt der Diebe“ und bin von dem neuen Format begeistert. Mháire und Gunnar passen meiner Meinung nach für dieses Format gut zusammen.

Wie hat es euch gefallen? Würdet ihr euch -genauso wie ich- über eine Fortsetzung freuen?

Mathias

11 „Gefällt mir“

Ich fand das Format super. Sehr unterhaltsam und viel lustiger als ich mir vorher gedacht hätte. Die Länge von 4 Folgen fand ich sehr passend. Wenn es mehr geworden wären, wäre es vermutlich doch eher langweilig geworden und die Handlung zu sehr zerfasert. So war es schön kurz und knackig.
Mháire hat wirklich super reingepasst und ich hoffe, wir können sie mal wieder irgendwo hören.

Also ich bin absolut dafür, dass das Format fortgesetzt wird.

1 „Gefällt mir“

Auf jeden Fall gerne fortsetzen, wenn es sich anbietet. Konnte mir bei der Ankündigung noch nicht so richtig vorstellen wie das funktionieren soll, aber es hat mich dann voll überzeugt.

Zu Beginn fand ich es gewöhnungsbedürftig.

Mit der Zeit hat es mir dann immer besser gefallen und am Ende fand ich es schade, dass es schon rum war :sweat_smile:.

Zugleich möchte ich die Vermutung äußern, dass es für mich ganz klar mit Gunnar und Mháire (die ich zuerst etwas anstrengend zu hören fand :blush:) steht und fällt. Die Folgen leben für mich von eurem Humor und der intellektuellen Interaktion - passt einfach sehr gut :grinning:.
Das Thema selbst hat mich trotz der guten Unterhaltung nicht so gepackt, was evtl. auch nur am Einzelwerk liegt.

Daher: Gern nochmal, v.a. auch in dieser Besetzung (oder vllt. zu dritt mal probieren? :wink:).

1 „Gefällt mir“

Also ich mochte es auch und hoffe auf eine Fortsetzung :wink:

6 „Gefällt mir“

Da ich die Spiele bei SFS selbst nicht nebenher mitspiele, ist das Format besser geeignet, dem Spielerlebnis zu folgen. SFS ist auch gut, aber gerade bei den langen Staffeln kann ich irgendwann den Personen der Handlung und der Handlung nicht mehr 100% folgen.

1 „Gefällt mir“

Ich find das Format ziemlich klasse. Die Art wie Mháire spielt fand ich auch besonders schön. Eine richtige Charakterdarstellung, mit viel Freude und Witz vorgetragen, mit teils absurden aber Charakterbasierten Entscheidungen. Hat sich super mit Gunnars taktierender Spielweise ergänzt.
Mir schlagen zwei Herzen in der Brust und mach beides gern, das war echt die perfekte Kombination :smiley:

Dass es Spielbücher in diesem Sinne/dieser Ausformung gibt, war mir auch neu und ist ein spannendes Feld für mich.

Das einzige was ich schade finde ist ein äußerstes Luxusproblem und auch nur meins: Ich spiele ja gern mit, das geht ja sogar noch recht simpel, aber meist tu ich das im Stream. Und direkt ein Buch Vorlesen trau ich mich wegen des Copyrights auch nicht. Nach meinem Umzug werde ich mal dem jeweiligen Verlag schreiben, wie sie das im Falle eines Playthroughs (also nicht das gesamte Buch) denn so sehen, vll bekomme ich eine Erlaubnis :slight_smile:

Gern mehr vom Format, gern in der Besetzung :+1:

2 „Gefällt mir“

Der over the hills podcast von dem die idee stammt macht seine sache viel besser und stimmungsvoller. Um das gleiche produktionsniveau zu erreichen benötigt SFS mehr Zeit und Aufwand… ausserdem fehlt mir die stimme von Chris bzw Fabian. Die von Maire ist mir zu schrill…

edit
Das mit der Stimmen Wahrnehmung ist nur mein petsönlicher Geschmack. Bin grundsätzlich seit den Anfang Tagen auch ein grosser Fan des Orkenspalter Projekts. Mir gefallen die Stimmen da wo ich sie kennen lernen durfte am besten. Das vermischen von SF und Orkenspalter passt für mich nicht so. Aber so hat jeder seinen Geschmack. Ich bleibe lieber bei altbewehrten…

Genau so wie es war wars für mich perfekt. So kann das Format gerne nochmal stattfinden.

Finde es auch ziemlich perfekt, so wie es ist. Ich finde man hat hier durchaus einen hohen Produktions Aufwand und verspürt die wie immer tolle Qualität eurer Podcasts.

1 „Gefällt mir“

In den ideengebenden Podcast „Over the Hills“ hab ich bisher noch nicht reingehört (steht aber auf der Liste), weiß also dementsprechend nicht, wie hoch hier der erwähnte, höhere Produktionsaufwand ist.

Bezüglich der „Die Stadt der Diebe“ fand ich aber die Geräuschkulisse während der Vorleseparts sehr angenehm abgemischt und auch von der Szenerie her sehr stimmungsvoll - und das, obwohl ich eigentlich kein Hörspielfan bin, in dem dies zumeist ja gängige Praxis ist.

Solange es also kein reguläres SFS ablöst, können gerne weitere Abenteuer folgen :slight_smile:

3 „Gefällt mir“

Ich muss gestehen, dass mir die “normalen” SFS-Staffeln häufig zu lang und die Spiele zu obskur sind. Mit der Stadt der Diebe konnte ich mehr anfangen. Um am Ball zu bleiben hat mir geholfen, dass die Staffel kurz war (und auch so angekündigt wurde!). Außerdem kenne ich mich mit den Fighting-Fantasy Büchern besser aus als mit Textadventures. Daneben empfand ich Mhairé als sehr willkommene Ergänzung zu den üblichen Stimmen. Daher gerne mehr davon :blush:

Bitte zuerst den over the hills podcast hören. Vergleichen kann man sie erst wenn man gehört hat welche mühe sich over the hills beim vertonen der spielbücher machen.

edit
Das aktuelle over the hills Hörspiel/by the Book ist einfach grandios und übertrifft meinen hohen von SF gewohnten Hörgenuss was zu schaffen ich nicht für möglich gehalten habe…

Ich bin ja ein großer Fan von SFS und war leicht skeptisch zu Beginn, aber die Skepsis ist schnell in Begeisterung umgeschlagen. Insbesondere die blumigen Erzählungen der Beiden über besonders gelungene und natürlich besonders spektakulär gescheiterte Runs waren großartig. Ich konnte einige Male herzhaft lachen und schon deswegen wünsche ich mir mehr davon.

1 „Gefällt mir“

Also nachdem du jetzt so die Lanze dafür gebrochen hast, hab ich mir OtH gerade mal in der Podcast-App heruntergeladen und werde die Tage mal reinhören & vergleichen.
Die Reise beginnt somit chronologisch bei „Forst der Finsternis“ … ich bin gespannt :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

@meep : Erfahrungsgemäß haben Verlage kein Problem damit, wenn ihre Bücher in dieser Form vorgestellt werden, v.a. wenn es Klassiker sind, die vielleicht sogar out of print sind. Nur eine Sache geht mMn gar nicht: Ein gerade erschienenes Solo/Spielbuch im Stream komplett durchspielen (zB ein ganz neues DSA oder Cthulhu-Solo).

2 „Gefällt mir“

Viel spass beim hören😀

1 „Gefällt mir“

Ich fand das Format ebenfalls gut. Wobei ich sagen muss, dass die Besprechung wegen der geringeren Varianz - oder vielleicht ist geringerer Umfang eher was ich meine - gefühlt „dünner“ war/weniger abwechslungsreich, als die normalen „Stay Forever spielt …“ Staffeln.

Ich könnte mir außerdem genauso gut vorstellen, dass einer von euch mal eine „normale“ Staffel mit Mhaire zusammen macht.

Ich war am Anfang eher skeptisch, ob die Staffel mich wirklich fesseln kann, da ich nicht wusste, wie viel Abwechslung beim parallelen Spielen eines Abenteuerbuchs entstehen kann.
Am Ende der Staffel war ich allerdings schwer angetan von der Aufarbeitung der Geschichte(n) und den Gesprächen und Erzählungen von Gunnar und Mháire.
Also gerne weitere Bücher ausspielen :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Over the Hills macht das wirklich ganz ausgezeichnet. Ich kann mich der Empfehlung von Tha nur anschließen!

Hier geht’s lang: https://othpodcast.wordpress.com/