Lands of Lore: Throne of Chaos (SF 140)

Eine tolle Folge zu einem ganz besonderen Spiel.
2 Anmerkungen. 1. Zum Endkampf habt ihr nicht viel gesagt dabei war dieser, wie die Rettung von Dawn bestimmt ursprünglich anders geplant. Die vielen Verwandlungen von Scotia bekommt man ja gar nicht zu sehen wenn man gleich" the whole truth" einsetzt.

  1. Die für diese Zeit unfassbar tolle Atmosphäre wurde durch die wunderschöne Grafik und noch bessere Musik erzeugt. Wie bei Legend of kyrandia. Bei kyrandia habt ihr ja gar keine Musik präsentiert aber dann später in einer Musikfolge. Was ich nicht verstehe: Wieso präsentiert ihr wieder dieses FURCHTBARE adlib-gedudel ( wie in der kyrandia-musik-folge) obwohl es schon damals Roland-Unterstützung gab. Wer das Spiel nicht kennt und den kurzen Abschnitt gehört hat, muss sich ja die Ohren zugehalten haben :wink:.
    Abgesehen davon war der podcast perfekt. Danke.

Ich habe das damals auf einem Soundblaster 2.0 gespielt und die Musik klang ganz anders als üblich, kann es gar nicht richtig beschreiben - wärmer, sanfter? Aber das passte ganz toll zur mystisch-magisch-märchenhaften Stimmung des Spiels. War jedenfalls ein sehr einzigartiger Klang den kein anderes Spiel so hatte. Weiß nicht was die damals gemacht haben (oder vielleicht hatte ich sonst nur schrottige Spiele mit schlechtem Sound), bei Dune 2 empfand ich es ähnlich.

Der Roland-OST klingt hingegen so unnötig episch und pompös in Teilen, wie die MIDI-Version vom WarCraft 2 OST. Da geht das ganze Subtile flöten.

Schon aus nostalgischen Gründen begrüße ich daher die getroffene Wahl von SF.

1 „Gefällt mir“

Ja, und wer hatte den damals eine Roland-Karte… Das passt so schon wie es die Herren gemacht haben, denn so dürfte es der absolute Großteil der damaligen Spieler gehört haben.

3 „Gefällt mir“

Kombinierte Soundblaster- und General-Midi-Karten gab es damals von Drittanbietern ja schon erschwinglich. Hatte da auch eine und musikalisch war das eine enorme Verbesserung.

Terratec z.B.

Ich fand das Cover sehr interessant damals. Normal sieht man ja so eine Hexe nicht auf einem Thron.

Aber … Über Hexen auf Spiele-Covern wird noch zu reden sein!

3 „Gefällt mir“

Ich hab letzte Woche ein bisschen reingespielt (etwa bis zur Zerstörung von Gladstone).

Man bemerkt schon die technologischen Wurzeln aus EotB, aber durch die Inszenierung fühlt sich das wie ein deutlich moderneres Spiel an. Fand ich sehr faszinierend.

Zur Musik: Als riesen Klepacki-Fan fand ich den Track in Anfangswald nach einer Weile sehr anstrengend. Da hätte auch gut Act on Instict laufen können :smiley: Aber darüber hinaus gibt die Musikuntermalung dem Spiel richtig viel Atmosphäre, wenn man EotB oder ähnliches daneben hält.

Tolles Spiel. Mal sehen ob ich es weiter (oder gar zu Ende) spiele.

1 „Gefällt mir“

Auf Spotify kann man sich auch den genialen Soundtrack in guter Qualität geben:

1 „Gefällt mir“

Ich glaube, ich muß auch irgendwann mal Land of Lore spielen. Das Spiel scheint ja ganz gut zu sein und auch heute noch viel Spaß machen. Ich habe das Spiel sogar in meiner gog-Sammlung, wenn ich mich nicht irre. Also, irgendwann mal ausprobieren.

1 „Gefällt mir“

Bei dem Intro der Folge fiel mir ein, was ich Anfang 2020 hier an einer Straßenecke gefunden habe:

5 „Gefällt mir“

Ich hab dieses Darkstone von Motelsoft damals sogar durchgespielt und hab auch die CD noch. Es spielt sich schon extrem Sharewareig und ist auch nicht besonders lang. Vor ein paar Monaten sogar nochmal reingeguckt: Am Anfang extrem trial & error. Kann damit aber auch seinen Reiz haben. Also „was geh ich als erstes an, um nicht an Schritt 3 zu sterben“. Die Spiele gibts alle legal kostenlos bei Motelsoft.
Wie legal die Spiele entstanden sind, lass ich mal dahingestellt.
Wäre aber gerade deshalb auch ein sehr interessantes Thema. Da wurden ja ganz direkt Assets von Lands of Lore geklaut und auch zB von Vision, also nicht bei den Spielen, sondern bei anderen von Motelsoft.

1 „Gefällt mir“