Return to Monkey Island

Die Spatzen pfeifen es ja seit dem 1. April von den Dächern: Ron Gilbert verpasst uns nach 30 Jahren tatsächlich seinen wahren dritten Teil.

Ich habe das jetzt auf Twitter und diversen FB-Seiten verfolgt, Release soll glaube ich am 19.09. sein.

Bereits am neuen Grafikstil scheiden sich die Geister, es entbrannte ein regelrechter Shitstorm (hierüber möchte ich hier im Forum gewiss keine ausufernde Diskussion lostreten).
Interessanter finde ich den Aspekt, dass Ron nach wie vor am Ende von Teil 2 anknüpfen möchte, die bisher erschienenen Nachfolger aber nicht gänzlich ignorieren wird - immerhin, Murray ist ja auch mit an Bord, worüber ich doch recht glücklich bin.

Weniger glücklich macht mich die bisherige Info auf Steam, der Titel ist für 22,95 gelistet, was mir einfach viel zu günstig klingt, und am schlimmsten: bisher nur englische Sprachausgabe angegeben, und ich habe nicht das Gefühl, dass sich das noch ändern wird …

Natürlich freue ich mich wirklich sehr auf die Ankündigung einer Fortsetzung, aber da sind jetzt so viele Fragen offen :smile: die sicher erst in 3 Wochen beantwortet werden können.

Dennoch, eure Meinungen dazu?

2 „Gefällt mir“

Ich werde er erstmal spielen und mir danei meine Gedanken machen. Der neue Look ist initial nicht mein GEschmack, aber hey: Es ist Monkey Island

4 „Gefällt mir“

Ja eben :smile: ich habe immerhin auch Escape gespielt, es KANN nicht schlechter sein :sweat_smile:

1 „Gefällt mir“

Das glaube ich auch. Obwohl ich just vor 30 Minuten noch mit einem Freund gesprochen habe, der Teil 4 gut fand.

Mir gefällt der Stil sogar ziemlich gut, ich habe jedoch die leise Befürchtung, dass das Spiel zu sehr in seiner Vergangenheit verhaftet sein wird und daher nichts eigenes wird aufbauen können. Ein Indiz: Es scheinen ja jede Menge alte Charaktere vorzukommen. Mut macht, dass sie sich trauen Elaine spielbar zu machen. Die Gamergater werden durchdrehen :smiley:

Ich hoffe, dass sie es schaffen, der Serie ein rundes Ende zu verpassen :blush:

2 „Gefällt mir“

Ich werde es (wie vermutlich die meisten) auf jeden Fall spielen. Die Grafik ist jetzt nicht unbedingt mein Ding, aber auch kein Showstopper. Wenn die Story einen packt, dürfte der grafische Aspekt wahrscheinlich mit zunehmender Spielzeit in den Hintergrund rücken.
Verstehe diese ganzen Shitstorm „ich muss mich über alles und jeden empören weil ich kein Leben habe“-Menschen eh nicht. Man kann ja immer etwas nicht mögen, ablehnen, nicht unterstützen - sich dann aber (vor allem online) immer so zu verhalten wie der dümmste mittelalterliche Bauer mit Mistgabel und Fackel auf dem Weg zum Pranger…finde ich absolut falsch. Man sollte Ron Gilbert mit entsprechendem Respekt begegnen und kann dann gerne sachlich Kritik äußern. Aber was da abgelaufen ist…oh boy mal wieder :man_facepalming:.

4 „Gefällt mir“

Genau dazu gab’s letztens einen ganz guten Penny Arcade: Gom Jabbar - Penny Arcade

1 „Gefällt mir“

Nur soweit von mir zur Grafik: ich finde sie, angelehnt an die beiden Vorgänger, sogar ziemlich gelungen. Auf jeden Fall stimmig und witzig. Und als bislang nur Screenshots von Melee Island (in Hi-Res :stuck_out_tongue:) gezeigt wurden, fühlte ich mich schon wieder wie zuhause. Welche Alternative hätte Ron auch gehabt?
Die Grafik der Vorgänger, VGA, das kann und will man heute so nicht mehr machen. Da können die 3% der Fans auch noch so laut schreien, sollen sie es deshalb eben nicht kaufen.
Comic von Teil 3 ist eben nicht das Ding des jetzigen Teams.
Und von 3D wollen wir mal gar nicht reden :smile: die Grafik hätte ich noch irgendwie verkraftet damals, aber Steuerung und Gameplay, das umständliche Inventar … ich habe Escape und Tales nicht nochmal spielen können, sondern habe mir Walkthroughs angesehen, um mich auf Return einzustimmen.

1 „Gefällt mir“

Ich finde die Grafik generell cool, allerdings stellt sie natürlich schon einen Bruch zur eher realistischer gezeichneten Comic-Grafik der Originale. Also weniger verzerrt und so. Das tat aber auch „Curse“, und auch das war ziemlich hübsch.
Was mir besonders gut gefällt ist die aufwendige und bunte Beleuchtung, und der Detailreichtum. Die Figuren sind mir teils etwas zu sehr Karrikaturen, aber passen so halt gut zu den Hintergründen. Ein bisschen weniger wäre für mich persönlich vielleicht mehr gewesen. Aber so richtig stören tut’s mich nicht.

Storytechnisch hätte ich es mir gewünscht, wenn man sämtliche „Non-Gilbert-Spiele“ ignoriert hätte, und ein MI3A, wie vor vielen Jahren beschrieben, gemacht hätte. Aber Ron wird wissen, was er tut. Ich vertraue ihm da.

Preislich hätte ich auch mehr bezahlt. Es ist aber halt auch kein Tripple-A-Titel wie sie heutzutage aussehen. Das wird wohl kein Adventure mehr sein.
Hab entgegen meiner generellen Haltung bezüglich Vorbestellungen natürlich trotzdem vorbestellt. Es ist immerhin Monkey Island!

Ich fand den Stil im ersten Moment auch gewöhnungsbedürftig, aber wenn das Spiel erstmal da ist wird es mir sowieso gefallen :smiley:

Den Preis finde ich okay. Ich denke heute kann man kein Vollpreis mehr für ein Adventure nehmen und ich rechne damit, dass das Spiel gehobenes Indie-Niveau haben wird, was mMn völlig okay ist. Thimbleweed Park ist ja auch in der Preisregion unterwegs und das fand ich zumindest super :slight_smile:

Der größte Bruch ist natürlich im Vergleich zu den Closeup-Ansichten, vor allem vom ersten Teil, erkennbar. Ich denke mir einfach, das war damals so, und selbst das hatte sich ja in ein und denselbem Spiel selbst gebissen :smile: war aber verdammt cool.

Ja, ich besitze auch so was wie Urvertrauen. Aber nicht gegenüber Steam. Ich werde noch nicht vorbestellen, auch wenn es stark danach aussieht, dass es keine physische Kopie geben wird. Aber nur für ein virtuelles, unnützes Gimmuck? Nope.

Eine Bigbox wäre ein Traum :star_struck:

2 „Gefällt mir“

Würde mich sehr wundern, wenn sich nicht zumindest Limited Run irgendwann drauf stürzt. Außer vielleicht das Ergebnis wäre durch und durch ein Desaster.

1 „Gefällt mir“

Danke für Deinen Beitrag!

Bin schockiert über die vielen Hater im Netz. Konstruktive Kritik und Meinungsäußerung absolut gut, aber wahnsinn was das abgeht und auch total undankbar und respektlos Ron Gilbert und Team ggü.

Ich bin da mal ganz offen und ich freue mich riesig auf das Spiel!

3 „Gefällt mir“

Ich finde er muss abkönnen, dass die Leute die Grafik hässlich finden. Aber alles was darüber hinausgeht (weiß jetzt nicht was da im Detail gelaufen ist) wie z.B. persönliche Angriffe geht natürlich gar nicht.

Das ging halt darüber hinaus. Dass er’s nicht allen recht machen kann weiß er vermutlich. Aber so ein Shitstorm musste nicht sein.

1 „Gefällt mir“

Shitstorms sind heutzutage ja leider total üblich und kommen nie wirklich überraschend. In Sachen Monkey Island kam es aber tatsächlich unerwartet. Ich mein…um mit Monkey Island eine so tiefe Verbundenheit zu spüren, dass einem der (meiner Meinung nach echt hässliche) Grafikstil bis ins Mark trifft…da muss man schon 30+ sein - wahrscheinlich sogar wie viele von uns hier 40+ Jahre auf dem Buckel haben (Ich bin 43 und hab das allererste Monkey Island brandneu im Amiga-Diskettenschacht gehabt, als ich 11 war). Das ist ein Alter, in dem man sich längst gefunden hat. Wo man gesetzter, viel ruhiger und bedachtvoller ist, als noch vor zwanzig Jahren. Ich würde glatt behaupten: 98 von 100 GamerInnen, die schon eine 4 vorne im Alter stehen haben sind erwachsene Menschen, die mit beiden Beinen fest im Sattel des Lebens sitzen. Und wissen, dass respektvolles Miteinander immer Priorität hat - auch im Internetz - und immer auf Gegenseitigkeit beruht.

Ich kann jedenfalls behaupten, noch nie an einem Shitstorm mitgewirkt zu haben. Klar kritisiert man etwas hin und wieder (ich zum Teil in Sachen Rocket Beans TV auf deren YouTube-Kanal beispielsweise). Aber man versucht’s natürlich so halbwegs freundlich und nicht destruktiv rüberzubringen. Ohne Shit eben. :woozy_face: Selbst dann, wenn man innerlich total angepisst ist.
Ich wette das gilt für die allermeisten, die das jetzt zufällig lesen ebenfalls: ich käme nicht im Traum auf die Idee, Ron Gilbert auf irgendwelchen Social Media-Kanälen, auf seinem Blog oder sonstwo aufzusuchen - um ihn mal ne Runde mit Fäkalien in Wörtern zu beschmeissen.

Ich vermute: es waren nicht viele, die so abgegangen sind. Aber wie so oft wiegen 2, 3 derbe Kritiken immer mehr als einhundert positive Kommentare davor und daneben - und bleiben dem Adressierten eher im Gedächtnis und wühlen emotional mehr auf, als Lob und Fan-Bekundungen.

Das Gros der Monkey Island-Fans dürfte jedenfalls ein ziemlich „hohes“ Alter haben. Daher kam dieser Shitstorm für mich überraschend. :thinking:

6 „Gefällt mir“

Hier im Forum gibt es ja die Möglichkeit eine Umfrage zu starten. Wie findet ihr den Grafikstil von Return to Monkey Island (deutsches Schulnotensystem):

  • sehr gut
  • gut
  • befriedigend
  • ausreichend
  • mangelhaft
  • ungenügend

0 Teilnehmer

Finde ihn gut weil er nicht versucht wie die Teile 1 und 2 auszusehen, und in eine andere Richtung geht als die Nicht-Gilbert Fortsetzungen, aber bin noch nicht ganz überzeugt.

Hoffe es stellt sich wie damals bei Wind Waker raus dass man es einfach selbst mal spielen muss, damit es richtig Click macht.

1 „Gefällt mir“

Darauf wird’s wohl hinauslaufen. Von der Story, den Dialogen, der Stimmung und den Rätseln sich überzeugen lassen. Da hab ich wenig Zweifel. An die Urgs-Grafik kann man sich zur Not gewöhnen. Wie man sich auch an eher schäbige Playstation 1- 3D-Grafik schnell gewöhnt hat, wenn das Gameplay einen fesselt. :crazy_face: