Sim City Spielereihe

SimCity 3000 läuft und nachdem ich ein Kraftwerk irgendwo in die Pampa gesetzt habe, komme ich auch langsam mit der Steuerung zurecht. Nur nicht zuviel auf einmal klicken. Fühlt sich so an, wie das Spiel von damals, ich habe auf GOG nur die englische Version erwischt.
Sonst mache ich die Musik bei Spielen meistens aus, aber hier finde ich die richtig gut, irgendwie jazzig.
Edit: Da gibts ein Language-Setup, jetzt reden alle Deutsch mit mir und sind immer noch witzig.

1 „Gefällt mir“

Die ersten zwei Städte mit SimCity 3000 wurden schon mal gegründet. Aaaaber: Die Steuerung des Bildschirmausschnitts mit der Maus ist sehr empfindlich. Komme ich mit gedrückter Maustaste beim ZIehen einer Straße, einer Stromleitung und eines Wasserohrs auch nur in die Nähe eines Bildschirmrandes, scrollt es sofort unkontrollierbar in die nächste Ecke, möglichst weit weg von der Stadt. Wenn ich rechtzeitig Escape drücke, wird nichts gebaut, aber ich habe so auch schon alles Mögliche quer über die Karte gebaut. Wie kann man das besser kontrollierbar machen?
Cursortasten sind auch keine Lösung, damit springt der Ausschnitt ebenfalls maximal weit über die Karte.
Und je größer ich die Bildschirmauflösung wähle, umso kleiner ist das Fensterchen in dem alles angezeigt wird. Mit 640x480 geht es, aber die Pixel kratzen schon sehr in den Augen. Damit könnte ich aber noch leben, ist eben schon älter. Aber das unkontrollierbare Scrollen hat mir die zweite Stadt gekostet. Eigentlich wollte ich eine Stromleitung abreißen, dann hat es unkontrollierbar gescrollt und mein Kraftwerk war weg. Alle Sims ohne Strom, etliche Gebäude auch gleich weg und natürlich gibt es kein Autosave. Also alle Katastrophen die es so gibt auf die armen Bewohner niedergehen lassen und nochmal anfangen.

Positiv ist die Musik und der Humor des Spiels. Es ist jedenfalls das, was ich von damals in Erinnerung habe, nur die Steuerung war entweder nicht so zickig oder ich habe das verdrängt

Edit: Mit deutlich langsamer eingestellter Maus ist es auch nicht wirklich besser. Komme ich damit an den Rand, scrollt es dann genauso. In den Einstellungen des Spiels ist nichts drin für Scrollen oder Bewegen auf der Karte. Das nervt schon sehr, obwohl es ein hübsches Spiel ist.

Die Lösung für das Scroll-Problem:
Im Spiel und am Bildschirm die Auflösung 1280x1024 einstellen, dann scrollt es kontrollierbar, auch die Cursortasten sind benutzbar. Auf meinem Lapop bleibt allerdings links und rechts ein schwarzer Rand und die Schrift im Spiel ist recht klein. Aber naja, irgendwas ist eben immer.

Ich kann den vorherigen Beitrag nicht mehr editieren, also muss ich mir selbst antworten.

SimCity 3000 macht Spaß, nur leider neigt es dazu, sich hin und wieder einfach so zu beenden. Keine Fehlermeldung, einfach aus und man sitzt vor dem Desktop. Autosave gibts auch nicht, also Speichern nicht vergessen.
Meine Stadt schwankt so um 200k Sims, eigentlich wollte ich deren Lebensqualität verbessern, aber dann… siehe oben. Ist das bekannt? Gibts da irgendwas, was man vermeiden sollte? Der letzte Absturz war nach dem Setzen eines Polizeireviers. Es stürzt aber nicht zwangsweise bei jedem neuen Polizeirevier ab.

Die Berater, wie Finanzberater Kai Neknete oder die Stadtplanerin M. Achmaplats sind schon hilfreich, aber manche Weisheiten können sie sich auch sparen. Wenn ein Stromhandel angeboten wird, sagt der Kain Rosst, dass das durchaus gut ist für die Stadtkasse, aber unsere Kraftwerke müssen auch immer genug Strom liefern.
Ja klar, da wäre ich auch selbst drauf gekommen. Der hat doch den Überblick, warum sagt der mir nicht, wie hoch die Leistung der Kraftwerke ist und wie hoch der Verbrauch der Stadt und ob wir den Strom tatsächlich über haben? ich muss dann aus der Auslastung einzelner Kraftwerke auf das Gesamtnetz schließen und hoffen, dass ich mich nicht verschätzt habe. Das schaffe ich auch ohne Berater.
Oder er meldet, dass Wasserpumpen in die Jahre kommen. Da stehen ein paar Dutzend Pumpen, sag mir doch, welche alt sind, Herrgott nochmal… (Du sollst nicht fluchen!)
Davon mal abgesehen ist das Spiel wirklich gelungen.
Stimmt es tatsächlich, was behauptet wird, dass sogar Stadtplaner an Universitäten das Spiel als Simulation benutzen? Das würde ja bedeuten, dass es die Realität tatsächlich gut abbildet.

Kann mir jemand helfen, diese Reihe zu mögen? Ich habe Sim City damals komplett verpasst und holte mir 3000 und 4 neulich auf GOG. Mag eigentlich Städteplaner wie Anno, Siedler, Pharao etc. aber bei Sim City habe ich stets das Gefühl, nichts unter Kontrolle zu haben, ziel- und planlos vor mich hin zu basteln und nichts auf die Reihe zu bekommen. Was mache ich falsch?

Also im Vergleich zu Siedler 1+2 (die anderen Teile habe ich alle nicht gespielt, Siedler 3 war doof, und Anno, Pharao etc. kenne ich auch nicht) ist SimCity viel stärker wirtschaftslastig und abstrakter – man weist ja letztlich Bauland aus und baut nur wenige Gebäude selbst, im Gegensatz zu Siedler, wo man jedes Gebäude selbst platziert.

Letztlich geht es darum, die Stadt wachsen und gedeihen zu lassen und am Ende sieht sie halt nett aus. Wichtigstes Kontrollmittel sind die drei Indikatorbalken für Wohngebiete, Gewerbegebiete und Industriegebiete (grüner, violetter und gelber Balken) – beim Zonieren immer darauf achten und nicht vergessen, dass die Balken mit Verzögerung reagieren. Hat man das im Griff, kann man sich in die Budgets für die einzelnen städtischen Dienstleistungen vertiefen und dort feinjustieren, verschiedene Verordnungen mit Vor- und Nachteilen erlassen und sich den Karten für Kriminalität, Umweltverschmutzung, Lärmbelastung und 27 andere Dinge widmen, um die Stadt weiter zu optimieren und die Bürger glücklicher zu machen, auf dass die Stadt immer weiter wachsen möge.

SimCity 2000 hatte das damals auch alles schon und 1993 war das von der Simulationstiefe her der Hammer (auch wenn die Simulation in Wahrheit Unmengen an Abkürzungen nimmt).

2 „Gefällt mir“

Genau diese Indirektheit versalzt mir den Spielspass. Die Bauzonen sind ein abstraktes Konzept, bei dem ich das Gefühl des Kontrollverlustes habe. Da entstehen ja sogar die Strassen automatisch.

Ab dem vierten Teil entstehen in Zonen die (Zufahrts-)Straßen automatisch, ja. Vorher musste man wissen, wie weit ein Tile maximal von einer Straße entfernt sein durfte, damit es noch bebaut wurde – was wahrscheinlich zu viel Frust bei Spielern geführt hat, die nicht vorher die Anleitung gelesen hatten. :slightly_smiling_face:

Mein liebstes SimCity war 2000, ganz frisch im Jahr 1993 gekauft und mit viel Begeisterung gespielt. Bald darauf den ersten Teil besorgt und aus historischem Interesse nachgespielt (naja, 2000 war schon ein großer Fortschritt). SimCity 3000 dann beim Launch gekauft, war auch ganz nett, aber so richtig mitreißen wie SimCity 2000 konnte mich das nicht mehr. SimCity 4 hab ich dann mal in den Zehnerjahren auf GOG (?) gekauft, ausprobiert und bald wieder weggelegt, bin damit nie warm geworden.

SimCity ist jedenfalls kein Städtebausimulator, sondern ein Bürgermeister-Stadtplanungs-Simulator. Muss man mögen. Ich fands super und habe auch Cities: Skylines vor einigen Jahren gern gespielt.

1 „Gefällt mir“