[SSF] Final Fantasy VII

Original Post: Stay Forever | Final Fantasy VII (SSF 54)

Die Rollenspielserie Final Fantasy startete mit Teil 1 bereits im Jahr 1987 auf dem NES – und rettete den damals in Not befindlichen Entwickler Square. Bis 1994 brachte es die Reihe auf sechs Spiele für die Nintendo-Konsolen. Der Erfolg war beachtlich, es gab erste Portierungen, eine Anime-Serie und auch in den Westen hatte es die Serie bereits geschafft. Doch mit Final Fantasy VII erreichte die Franchise eine neue Dimension – das erste 3D-Final-Fantasy wurde zu einem der prägenden Titel der neuen Sony-Konsole Playstation und zu einer veritablen Popkulturmarke.

Fabian und Chris tauchen tief in den siebten Teil ein, es ist die bisher ausführlichste Folge von „Super Stay Forever“ geworden. Viel Spaß beim Hören!

6 „Gefällt mir“

Juhuuuuu, direkt nen Limit Break in der Kaffeetasse :+1::heart_eyes:

Eieiei, mein heiliger Gral. Gibt vermutlich kein Spiel, dass ich so oft und intensiv gespielt habe.

Das fing mit der Komplettlösung zu FF7 in der GameStar an. Die habe ich rauf und runter gelesen und mir ausgemalt wie toll das Spiel dazu wohl sein muss. Hatte da nämlich immer noch nen uralten 386’er und bekam meine Eltern einfach nicht dazu überredet, mir endlich was zeitgemäßes zu kaufen :smiley:

Irgendwann hat sich dann mein Opa erbarmt und mir – sehr zum Ärger meiner Eltern – einen neuen PC gekauft. Und als er dann im Media Markt sagte „Komm, such dir auch noch ein Spiel aus“ war die Entscheidung sehr einfach, welches es denn werden soll.

Also mehr als eine wohlige Erinnerung, die ich mit diesem Titel verbinde. Und noch heute habe ich hunderte(!) Seiten ausgedruckter Guides, Tipps & Tricks zu dem Teil im Schrank. Von der Chocobo-Zucht über alle versteckten Materias, dem ganzen Gold Saucer-Kram, allen Limits, Secrets, usw. Meine Herrn, steckt da viel Kram drin.

Unterm Strich: Ich bin sehr gespannt auf die Folge. Und eigentlich wäre es auch mal wieder Zeit für einen neuen Durchgang :slight_smile:

7 „Gefällt mir“

Ich bin damals im Libro eine gute halbe Stunde vor diesem Spiel gestanden und hab überlegt, ob ich es mir kaufen soll (für PC). Hab mich dann letztendlich dagegen entschieden und was anderes gekauft. Insofern freue ich mich auf die Folge – mal hören, was ich damals verpasst habe.

Das Spiel, welches so richtig die Playstation Ära für mich losgetreten hat. Vorher gabs Suikoden (heiß geliebt) und Blood Omen: Legacy of Kain. Nach FF7 kam - aus meiner Erinnerung heraus - aber noch wesentlich mehr JRPG Futter auf die Konsole während sich die Spielequalität generell verbesserte. Schöne Zeit :slight_smile:

2 „Gefällt mir“

Da bin ich mal gespannt. Ich habe Final Fantasy 7 erst vor wenigen Monaten nachgeholt und empfand das Ganze von vorn bis hinten als recht freudlose und teilweise sehr ärgerliche Erfahrung. Die grauenhafte deutsche Lokalisierung hatte ihren Anteil daran, aber das Spiel als Ganzes hat mich nicht überzeugt. Mal sehen, wie die Perspektive im Podcast darauf sein wird.

2 „Gefällt mir“

Ich darf mir den Podcast nicht anhören. Der wird mich doch so sehr anfixen, dass ich sofort zur Switch greife und die nächsten 40 bis 60 Stunden in FF7 verbringe. Und dabei hab ich doch noch soooo viel anderes zu spielen. :roll_eyes:

Teil 7 war damals tatsächlich mein allererstes JRPG - erst danach kamen die beiden Suikoden, Vandal Hearts, Vagrant Story, und viele andere. Insofern war FF7 ein echter Augenöffner und eine „Einstiegsdroge“ für diese sehr linearen und kunterbunten Rollenspiele. Drei pickepackevolle CDs auf der Playstation. :flushed: So richtig gut investierte 60 Mark.

Die Remastered-Version ist öfter mal im Angebot, schon für unter 10 Euro:


Die ist mittlerweile auch gepatcht - und einige Technikprobleme sind behoben worden.

Aber lohnt sich auch total, diesen Klassiker mal im Original nachzuholen. :+1:

Toll, auf diese Folge freue ich mich.

Eines der prägenden Spiele meiner Jugend. Ich habe es damals auf dem PC gespielt. Objektiv war das ein in allen Belangen furchtbarer Port, aber mich hat es trotzdem verzaubert. JRPGs kannte ich damals als PC Kind gar nicht, die Fokussierung auf die Geschichte mit fest definierten Charakteren war also neu für mich. Ich kannte vorher nur Baldur’s Gate und Konsorten.

Ganz besonders sind mir die vorgerenderten Hintergründe und die Musik in Erinnerung geblieben. Das Remake fand ich beiden Bereichen nicht so stimmungsvoll.

Das Kampfsystem hat mir damals gefallen, heutzutage schalte ich die Enhancer ein. Das Kampfsystem ist eines der Dinge, die ich beim Remake besser finde. Genau deshalb habe ich es durchgespielt.

Mag das Spiel echt sehr gerne, aber was gar nicht geht ist die Ausgrabungsstätte. Was hat mich diese Jagd den richtigen Pixel zum buddeln zu erwischen in den Wahnsinn getrieben.

Verdammt, jetzt habt mich doch noch mal heiß drauf gemacht xD

2 „Gefällt mir“

Mir ging es genau so, als ich es vor ein paar Jahren nachgeholt habe. Das Spiel ist in mancher Hinsicht nicht gut gealtert und vieles, was es damals großartig gemacht hat, funktioniert heute (für mich) nicht mehr.
Ich kann an sich sehr gut mit alter Grafik umgehen, aber dieser Hybrid aus 2D und 3D lässt sich schlecht auf moderne Systeme und vor allem an moderne Auflösungen anpassen. Die Kämpfe laufen für meinen Geschmack zu langsam ab und dann sind da noch die ewiglangen Animationen, die man nicht abbrechen kann…

Aber ich freue mich gerade deswegen auf den Podcast. Vielleicht kann ich danach die Stärken des Spiels etwas eher wertschätzen :wink:.

Für mich auch, hatte das N64 weil klar SNES war großartig und da muss das N64 super sein und die PS1 kacke. Dann hab war im Karstadt aber eine anspielstation mit FF VII und ich hab außer RPGs höchstens noch Platformer gespielt und dadurch kam ich immer mehr zum Schluss, dass das N64 doof ist und die PS1 super. Als mein Bruder dann ne PS1 hatte wollt ich auch viel lieber auf der spielen und war dann richtig froh als ich ne PS2 hatte auf der ich dann meine PS1 Spiele spielen konnte.

Ich bin grade am Anfang der Folge, abseits vom Remake das ein neues Spiel ist ist die Steamversion schon auch auf dem gleichen Stand wie die anderen Versionen. Die wurde mit der Zeit gepatcht und alle anderen Versionen auf den Konsolen erschienen sind sind einfach ein Port davon. Übrigens mit der neuen PC Version kam ein Easteregg durch die portierer dazu:

Wenn man am Ende im Nordkrater an der stelle an dem man die Party auf verschiedene Wege aufteilt nach Links unten geht, wo noch mal ne Aufteilung ist und dort den Speicherkristall benutzt sieht man beim Laden als Ortsangabe „The secret Cow Level“.

Ich kann mich in der PC Version von damals und ich hab auch die PS1 Version gespielt aber auch nicht dran erinnern, dass die so richtig schlecht war. Bis auf die Musik die hier als Midifiles vor lag und wenn man nicht grade die möglichkeit hatte den beigelegten Soundfond zu nutzen halt klar schlechter klang. Die Übersetzung war sogar noch mal verbessert. Das Problem mit der damaligen PC-Version kommt wohl vor allem dann, wenn man es auf nem PC spielt der nicht genau aus der Zeit kam da gabs dann massiv kompatibilitätsprobleme.

Keine weiteren Fragen, euer Ehren! :innocent:

2

Um mal ein bisschen Kontroverse reinzubringen: Ich finde, dass FF7 nicht gut gealtert ist. Grafisch nicht und storytechnisch leider auch nicht. Das liegt bei mir primär daran, dass der emotional verkrüppelte Anti-Held der 90’er, der sich in sich selbst zurückgezogen hat und dem Rest der Welt mit gespielter Ambivalenz entgegenzutreten, irgendwie schlecht gealtert ist. Granted: Final Fantasy 8 wird dem ganzen später die Krone (das fand ich übrigens schon zum Erscheinungszeitpunkt ganz furchtbar) aufsetzen aber ich finde 7 heute stellenweise schon schwierig.

Zu seiner Zeit war es für mich aber trotzdem nur schwer zu schlagen. Ich habe das Remake bisher nicht gespielt und noch keinen Vergleich über die Umsetzung der Geschichte. Ich plane es allerdings auch nicht um mir meine Erinnerung zu erhalten. Die letzten Final Fantasy-Kapriolen waren verstörend genug.

3 „Gefällt mir“

Meinst Du das Remaster lohnt sich auch, wenn ich das Original nur vom abschnittsweisen Zusehen kenne und meinst Du es könnte dann stören, dass das irgendwie nur der erste Teil des Originals ist?

Edit: Gerade erst gemerkt, dass wir wohl von unterschiedlichen Dingen sprechen. Dachte erst Du meinst das Remake.

Ich kann mich an die furchtbare PC-Steuerung erinnern, die auf dem Numpad lag, und sich nicht ändern lies. Für mich nochmal erheblich schwieriger, da ich eine Komplettlösung mit Playstation-Knöpfen besaß. Die Hölle bei den ganzen Minispielen etc :crazy_face:
Außerdem gab es eben japantypisch wenig Setting-Einstellungen.
(Soweit ich mich erinnere)

@icetrack Man muss das Original nicht kennen, um Spaß mit dem Remake zu haben. Die ersten paar Stunden in Midgar werden halt auf 40 aufgebläht… Ein paar Storydetails und Easter Eggs verpasst man, und das wirre Ende wird noch etwas nebulöser wirken, aber ansonsten passt’s :smiley:

1 „Gefällt mir“

Freue mich auf die Folge, muss aber ganz klar sagen dass FF VIII natürlich viel viel besser ist und auch noch besprochen werden muss! :point_up:t2::sunglasses:

1 „Gefällt mir“

Ooohh!! FF7 ist so das prägendste Spiel meiner Jugend und das meiner Schwester. Gespielt haben wir es damals auf dem PC. Wir waren hin und weg. Bis heute sind JRPGs unser Lieblingsgenre! :slight_smile:

Dass die PC-Version so verbuggt war, war mir gar nicht bewusst… Mir ist das damals nicht aufgefallen. :thinking: Was die Qualität des Soundtracks angeht, mit dem damals auf den CDs beiliegenden Yamaha Software Synthesizer bzw. Sound Treiber klang die Musik äußerst gut. Ohne war es in der Tat ein Graus…

Auf jeden Fall vielen herzlichen Dank für die wunderbare Folge. Es sind viele Erinnerungen wieder hoch gekommen - schöne und traurige (Aerith’s Tod… :sob: ).

1 „Gefällt mir“

Ach schön, wieder eine interessante Sendung für die nächste Fahrt ins Büro. FF7 hat mich irgendwie überhaupt nicht abgeholt. Ich weiß noch, wie ich auf Grund der nicht-abbrechbaren Zwischensequenzen DURCHGEDREHT bin. Gerade auch, weil die Speicherpunkte immer vor der Sequenz lagen. Ich hab ja immer noch den Verdacht, dass man das Spiel in seiner Jugend gespielt haben muss, um die Beliebtheit zu verstehen. Da hab ich eher Sachen am C64/Amiga gezockt…

1 „Gefällt mir“

Das beste Final Fantasy gleich nach Teil 8 und Teil 9 natürlich. :wink: Bin mit dem Podcast zur Hälfte durch und musste auch direkt gestern noch mal reinzocken. Bei PS Plus kriegt man die alten FFs aktuell ja inklusive.

Das Thema „Zerstörung des Planeten“ und die Wehrhaftigkeit dagegen ist ja grad eh so brandaktuell wie nie und ich finde so nach zwei, drei Stunden reinzocken, der Aspekt ist auch tatsächlich gut gealtert. Grafik na ja, und die Übersetzung ist doch sehr hemdsärmelig. „Bin am Speichern“ meldet das Spiel bspw. während des Speichervorgangs. Kann man so machen.

Davon ab finde ich es sehr angenehm, dass die Dialoge recht flott und stumm erzählt sind, denn so spielt sich mehr in der Fantasie ab. Ich glaub, grad die eigentlichen Verbesserungen diesbezüglich haben mich am Remake mit seiner Bombastpräsentation am meisten gestört (das ja auch eigentlich gar kein Remake ist, sondern eine ganz schöne Mogelpackung, eher eine Art Fan-Fiction).