Wie und wann hast Du Stay Forever gefunden?

Hallo zusammen,

da mich so etwas immer brennend interessiert - wie habt ihr StayForever gefunden?

Bei mir war es wie folgt: Ich glaube ich bin vor vielen Jahren über einen Blog auf einen Spielepodcast (Fallout New Vegas danach Civanatics) gestolpert und dann glaube ich waren zuerst Spieleveteranen in den Vorschlägen und dann Stayforever.
Ich hatte mit Spiele-Magazinen ja seit ca. 1992 nichts mehr zu tun und mit Spielen von ca. 1998 bis ca. 2010 auch nicht.
Für mich waren das (fast) alles fremde Menschen die über Spiele sprechen, aber irgendwie bin ich dann hier geblieben.

3 „Gefällt mir“

Ich höre SF seit der ersten Folge. Wie es dazu kam habe ich vergessen aber es war definitiv eine der schönen Dinge die mir in meinem Leben passiert sind…

3 „Gefällt mir“

Mir wurde SF Anfang 2015 von einem Kollegen empfohlen. Kann das nur daran ablesen, dass Test Drive damals die aktuelle Folge war. Ich habe dann alles „Quer-Beet“ nach Interesse durchgehört und halte mich seitdem aktuell.

Ich bin seit der gemeinsamen Folge mit dem Plauschangriff an Bord. Verdammtes Crossover-Marketing!

1 „Gefällt mir“

Ich habe mit der Folge „Schlechte Spiele“ angefangen, dann immer wieder relativ sporadisch gehört und nachgeholt. Seit 2019 bin ich Unterstützer auf Patreon und habe die restlichen Podcast-Episoden nachgeholt (dank dem großen „C“ war dafür genügend Zeit :wink: )

Hab im Sommer 2012 bei einem Kumpel im Garten gesessen und gesabbelt. Der hat mir davon erzählt. Seit dem bin ich dabei, hab ab Folge 01 gehört und mich so ungefähr jeden Monat ne Packung Kekse gefreut wenn was neues rauskam. Deswegen war ich beim Unterstützen gleich an Bord, da kam dann ja mehr :slight_smile:

Uiuiui. Ich weiß es tatsächlich gar nicht mehr so genau.
Das muss irgendwann im Studium gewesen sein, jedenfalls als regulärer Hörer. Ich schätze mal so um 2013 vielleicht. Stay Forever war und ist der erste Podcast, der mir so gut gefallen hat, das ich ihn wirklich regelmäßig gehört habe.

Kannte Gunnar und Christian nicht von der Gamestar (ich hab, nun ja, seinerzeit die Konkurrenz gelesen) und weiß daher gar nicht, wie ich über den Podcast gestolpert bin.

Bei Patreon war ich dann seit November 2016 Unterstützer, seit einiger Zeit dann stattdessen Steady. :slight_smile:

Edit: Ha, ich weiß es wieder! Über das „Stars Forever“ - Video von Toni Schwaiger, das Gunnar porträtiert hat. Wie ich wiederum darauf gestoßen bin, ist ein großes Mysterium.

Ich hab mich so im Oktober 2012 mal gefragt was eigentlich meine Lieblingsredakteure aus den alten Zeitschriften so machen. Da stand wohl irgendwo dass dieser Lott einen Podcast mit diesem Schmidt macht, und sofort alle Folgen von Revolution bis Wing Commander vs. X-Wing durchgehört.

1 „Gefällt mir“

Oh, das ist ganz einfach. Direkt bei der ersten Folge. Ich habe den Post bei Facebook gesehen, dachte mir „die zwei Typen kenne ich, ich liebe Baphomets Fluch und Podcasts obendrein“ .

Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, bin irgendwo im Internet zur ersten Folge darauf aufmerksam geworden und seitdem treuer Hörer. Bin auch direkt in der ersten Stunde Patreon geworden.

Ich bin über 20 Jahre XBox Videos mit Boris bei dem auch auf die SF XBox folgen verlinkt wurde gestoßen. Beim anhören dachte ich dann, moment mal, die zwei kennst du doch irgendwoher. Danach war ich angefixt und hab angefangen alles kreuz und quer nachzuhören. Seit kurzem bin ich auch Unterstützer bei Steady, schließlich sollen die Jungs weiter in dieser hohen Qualität Podcasts für uns produzieren.

1 „Gefällt mir“

Bin seit der allerersten Folge dabei. Habe lange Jahre die GameStar gelesen und kenne die beiden von daher. Weiß aber nicht mehr, wie ich auf den Podcast selbst aufmerksam wurde. Vor Stay Forever habe ich ausschließlich die Spieleveteranen (in der alten, regulären Form/Besetzung) gehört. War also mein zweiter Podcast überhaupt. Inzwischen ist es auch mein liebster. :heart_eyes:

Stay Forever wurde bei Methodisch Inkorrekt erwähnt. Da dachte ich, ich höre mal rein. Und jetzt höre ich alles peu a peu nach.

Ja, genauso ging es mir auch mit Plauschangriff und SF!
Da hat sich die Crossoverfolge als (mindestens schon 2mal) gelohnt :upside_down_face:

2 „Gefällt mir“

Ich kannte Christian und Gunnar aus meiner Gamestar-Abozeit und habe dann auch irgendwann Gunnars Blog regelmäßig gelesen und meine, dass er dort auch mal Crosspromo gemacht hat, wenn ich mich recht erinnere und nicht irgendetwas durcheinander bringe.
Jedenfalls war ich schon recht früh dabei, da bin ich mir sicher!

Chris und Gunnar sagten mir noch was aus meiner Zeit als Gamestarleser, aber auf den Podcast wurde ich erst durch Kommentare bei den Spieleveteranen aufmerksam.

Hallo zusammen,

vor ein paar Jahren hatte ich mal den „GameStar“-Podcast abonniert, aber der Verlag hatte mein Abo verlängert, ohne meine Zusage zu haben. da war ich so angep…, da habe ich das Abo zu diesen Podcast komplett storniert.

Aber so ganz auf einen Gaming-Podcast verzichten wollte ich auch nicht.

Und im „GameStar“-Podcast hatten sie immer mal wieder von diesen beiden Ex-Mitarbeitern und ihrem Retrogame-Projekt geschwärmt…

Die GameStar habe ich glaube ich erstmalig um 2008 abonniert (bekommen), da war ich noch nichtmal 16, und zuvor schon sporadisch gelesen. Bis heute verfolgt sie mich, irgendwie. Während meines Studiums war ich dort auch mal im „Affiliate Marketing“ als kleiner Schreiberling tätig, nebenberuflich.

@Chris war seit Beginn mein Lieblingsredakteur. Ich empfand seine analytische, feingranulare Herangehensweise, Spiele zu beschreiben, zu interpretieren, zu bewerten als faszinierend - es hat Spaß gemacht, zu lesen, und es ist sicherlich viel Talent. In den hiesigen Podcasts hat er davon übrigens nichts verloren! :slight_smile:

@Gunnar_Lott gehört in diese „Goldene Ära“ ebenso, da möchte ich jetzt keine Partei ergreifen! :wink:

Nach dem Weggang habe ich einfach gelegentlich recherchiert, was die beiden so treiben - relativ schnell kam dann ja „StayForever“ ins Spiel.

Zwar sind viele Titel tatsächlich vor meiner Gaming-Zeit angesiedelt, aber ich höre mir gerne die Podcasts an und probiere das Meiste auch einmal aus, um die Faszination dahinter zu entdecken und zu verstehen. Ich denke, das funktioniert auch, wenn man diese Titel nicht aus seiner Kindheit kennt, also keine Möglichkeit der Nostalgiebrille mit sich bringt. Historisch-technisches Interesse genügt.

Es gibt übrigens zwei tolle Portrait-Videos von „Toni Schwaiger“ auf YouTube. Kann ich empfehlen :slight_smile:

6 „Gefällt mir“

Bei mir war es während meiner Corona-Erkrankung im Januar. Als mich Schlafstörungen plagten, versuchte ich es mit Musik und gab mir eine Reihe querbeet suf Spotify. Irgendwann dachte ich an eines meiner Lieblingsspiele, The Secret of Monkey Island und schaute nach, ob es nicht den einen oder anderen Soundtrack dort gibt. Zwischen all den Songs entdeckte ich dann einen 90minütigen Podcast über den ersten Teil.
Ich war noch nie großer Podcast-Fan, aber eine ordentliche Auseinandersetzung mit diesem großartigen Spiel? Das versprach doch, spaßig zu werden. Ich sollte wahrlich nicht enttäuscht werden! Sehr schnell erkannte ich, welch besondere Chemie zwischen Gunnar und Christian herrscht, und vor allem, wie überaus gründlich und unterhaltsam sie ein Spiel bis in seine Einzelteile sezieren. Nach einer Weile erinnerte ich mich sogar an die beiden, dass ich doch vor gut 20 Jahren etliche Artikel von ihnen verschlungen hatte.
Was soll ich sagen? Noch in der gleichen Nacht hörte ich außerdem die Folgen zu ‚Super Mario Bros 3‘ und ‚Mario Kart‘, am nächsten Tag ging es schon mit ‚Theme Park‘ weiter. Großes Lob übrigens auch für die Formate SSF mit Fabian oder SST mit Henner. Auch den beiden höre ich unheimlich gern zu.
In der Folge habe ich die letzten Monate fast in Dauerschleife zunächst alle Lieblingsspiele oder jene, die ich spielerisch nicht mehr aufarbeiten kann, nachgeholt. Inzwischen sogar - beginnend bei Folge 1 - bis heute jede Folge verschlungen.
Christian, Gunnar, ihr habt mich süchtig gemacht :smile:

Ach, und wo doch jetzt ein neues Monkey Island angekündigt ist, wäre es doch längst an der Zeit, sich dem 2. Teil zu widmen :upside_down_face::wink:

6 „Gefällt mir“

Hmmm, dürfte 2018 gewesen sein. Kinder, Hausumbau, nur noch wenig Zeit um zu spielen. Da musste ein Ersatz her den ich nebenbei konsumieren kann.
Ich hab mich durch so einiges gehört bis im Podcast von „Gronkh“ mal „Stay Forever“ erwähnt wurde. Seitdem hör ich fast nichts mehr anderes… naja, vielleicht noch „Auf ein Bier“.
Die Stimmten aus alten „GameStar“ Zeiten wieder zu hören war herrlich.
Ich habe dann chronologisch alle alten Folgen nachgehört bevor ich mir die aktuellen Sachen angehört habe. Die einzigen Ausnahmen waren die Quizfolgen, die haben mich magisch angezogen.

1 „Gefällt mir“