Analogue Pocket

Das is normal, das kann auch länger dauern. Ist lustig wenn man dann per Express was verschicken lässt und der Zoll da immer als Störfaktor zwischen liegt. Besonders lange dauert es immer, wenn das in Frankfurt ankommt.

Würde mich ja auch reizen, aber ein Miyoo Mini + wird es für mich auch tun.

Ja, auch gerade bekommen, die Email. Lustig, genau nachdem das Ding angekommen ist. Aber persönlich bin ich eh mit meinem schwarzen Pocket sehr zufrieden, und hätte den auch weiterhin ausgewählt.

1 „Gefällt mir“

Würde den auch in schwarz nehmen.

Hah, dieser Game-Boy-Famicom-„Adapter“ ist ja mal lustig. Ähnliches Prinzip wie der Super Game Boy wohl, aber ich fürchte in diesem Fall ist das Famicom/NES vermutlich einfach nur Software-emuliert auf dem Ding, statt ein tatsächliches Famicom/NES mitzubringen.

Das mit dem Pocket zu verwenden wäre also schon direkt pervers. :laughing:

2 „Gefällt mir“

Das stimmt, in dem Fall wäre das Frevel. Ging mir eher drum deine Idee von Custom Cartridge Adapter aufzugreifen und Open FPGA Cores zu haben, die vom Slot starten können. Da wäre das Teil schonmal eine Vorlage um den Gameboy zu Famicom Adapter zu realisieren.

1 „Gefällt mir“

Ich muss mich da stark anstrengen um meiner Fomo nicht nachzugeben… :joy:

1 „Gefällt mir“

Endlich ist mein Analogue Pocket auch angekommen bzw. ich habe ihn direkt an ein UPS Center liefern lassen und abgeholt. Während ich auf der Gamescom war, wollten sie nämlich das Paket zustellen. Ich habe gelesen, dass nach dem 3 Zustellungsversuch das Teil wieder zurück in die USA gegangen wäre. Hatte richtig Bedenken, aber via Telefon und einem „Gespräch“ mit dem Telefon-Bot hat es geklappt, die Lieferung zur Abholung umzufunktionieren.

Ich habe gleich Tetris gespielt und muss sagen, das Spiel ist zeitlos. 33 Jahre nachdem ich es zu erst gespielt hatte :smiling_face_with_three_hearts:

An diejenigen, die auch schon einen Pocket besitzen. Hat bei euch das Steuerkreuz auch „Spiel“? Funktionieren tut es jedoch sehr gut.

Jetzt muss ich mal verstehen, was weiter oben geschrieben wurde und was es mit der Library auf sich hat und wie man Spiele darauf kriegt (und woher). Sind diese Spiele von der Seite, die ihr genannt habt, legal? Ich glaube ich bräuchte einen kleinen Einsteiger Guide, da ich im Retro-Handheld-Bereich bisher noch nicht aktiv war. :grinning:

Danke schon mal für die vielen Tips.

Das war bei mir auch so, als diese ursprüngliche Game-Boy-Version relativ kürzlich auf der Switch erschienen ist. Ich wollte das nur kurz mal aus Nostalgie-Gründen anspielen, und bin dann erst mal eine Weile sehr hängen geblieben.

Gute Frage. Erinnere ich mich spontan nicht daran, aber ich schau zu Hause mal nach.

Das sind nicht direkt Spiele, sondern quasi die „Hardware“ dazu. Bei den Konsolen/Computern in der Liste (wie SNES, Amiga 500, Neo Geo…) ist das ein bisschen offensichtlicher, aber auf der Seite finden sich auch viele Cores die die Hardware von Arcade-Games abbilden, von der es damals oft eine ganz bestimmte Hardware zu einem ganz bestimmten Spiel gab. Es sind aber auch Cores zu Arcade-Hardware in der Liste, die damals für mehrere Spiele verwendet wurden (z.B. Capcom CPS1 oder Taito System SJ).

Ich bin alles andere als ein Anwalt, von daher bin ich nicht zu 100% sicher, aber ich vermute, dass die Hardware-Cores selbst legal sind (die Hardware ist nicht „geklaut“ sondern nur „nachgebaut“… aber ich hab echt keine Ahnung wie Urheberrecht funktioniert).

Problematisch ist eher, dass du zu jeder Hardware auch die passende Software brauchst, ROMs eben. Bei den Konsolen und Computern gibt’s natürlich auch Software (inkl. Spiele), die schon immer frei verfügbar war, aber oft will man ja die kommerziell erschienen Spiele spielen, und bei den spezifischeren Arcade-Cores gibt’s noch dazu vermutlich eh nur das ROM eines jeweiligen Spiels für das die Hardware gebaut war. Hier wird’s mit der Legalität dann schwieriger, das ist aber das selbe Problem wie bei jeder Art von Emulation, das ist bei FPGAs nicht anders…

Das Installieren der Cores auf dem Pocket ist übrigens zwar in der Regel einfach, kann aber ein bisschen fummelig sein. Im Grunde kopiert man nur die Verzeichnisse und Dateien aus dem ZIP-File. Das Problem dabei ist, dass man dabei nicht einfach jeden Core in sein eigenes Verzeichnis knallt, sondern die übergeordnete Verzeichnisstruktur zwischen allen Cores geteilt wird, was je nach Betriebssystem und Methode manchmal etwas manuelles Rumverschieben von Unterverzeichnissen im Finder/Explorer/Whatever braucht…

Um es auszuprobieren, lad mal von Analogue selbst den Spacewar-Core runter, da ist das ROM von Spacewar (eines der allerersten Computerspiele überhaupt) gleich im Core mit drin, das sollte also schnell und einfach gehen: How to play Spacewar! on Analogue Pocket

1 „Gefällt mir“
  • MicroSD Karte am PC einstecken, pocket_updater.exe von hier draufkopieren:
    Release Game n Watch builder bug fix · mattpannella/pocket-updater-utility · GitHub

  • Am PC von der SD Karte das pocket_updater.exe starten, wenn er fragt „update all“ auswählen via 0 und enter. Nun wird die SD Karte automatisch vorbereitet. Internet wird benötigt, da alles heruntergeladen wird.

  • Nur die ROMs musst Du nun noch selber in die Assets/xxx/common/ Verzeichnisse der jeweiligen Cores kopieren. Sie müssen entpackt sein.

  • Dann SD Karte in den ausgeschalteten Pocket, Pocket einschalten. Nun wird die Firmware automatisch geupdated. Wenn das Update fertig ist hasst Du die OpenFPGA Cores im Menü.

1 „Gefällt mir“

Danke @rsn8887 und @Mr.BobDobalina für die vielen Tips. Ich werde das mal die Tage ausprobieren!

Endlich kann ich auch mal wieder die Gameboy Bauchtasche sinnvoll nutzen :grinning:

9 „Gefällt mir“

Die Tasche hatte ich auch :star_struck:

2 „Gefällt mir“

Hab schon mal andere Knöpfe für den Pocket bestellt. Jetzt muss ich nur noch irgendwann die Gelegenheit haben den Pocket zu ordern :rofl:

1 „Gefällt mir“

Warum kann man eigentlich nur alle paar Wochen für ca. 5 Minuten irgendwelche Special-Editions kaufen, aber nicht den ganz normalen Standard-Pocket? Ich meine, ich habe ja kein (großes) Problem damit, dass es ein halbes Jahr dauert, bis zur Lieferung, aber man kann die schwarz/weißen ja nicht mal bestellen … Oder ich bin zu doof dazu …
Und auf eBay gibt’s auch nur die Special Editions für 500 EUR oder so :rage:

2 „Gefällt mir“

Mmh, FOMO als Teil der Verkaufstaktik würde ich sagen.

1 „Gefällt mir“

Schlimmer find ich, dass a) der Großteil an Scalper geht und b) Leute bei denen kaufen. Wenn die Leute bei denen kaufen, wird das auch immer weiter so gehen.

1 „Gefällt mir“

Aber was hat Analogue davon? Die bekommen von den Scalper-Bots ja nicht mehr Geld, weil die das danach teuer weiterverkaufen …

Na, die haben ihren Bestand in kürzester Zeit verkaufen können, was sonst? Von dem was die Scalper dann anschließend machen, haben sie natürlich nichts. Sagt ja auch niemand.