Schöne Box Arts

Ganz vergessen. Das beste Cover von Infocom:

7 „Gefällt mir“

Mechner ist hier zwar schon (zurecht!) vertreten, aber der fehlt noch:

3 „Gefällt mir“

Die Auswahl fällt schwer, weil es so viele gute Covers gibt. Hier aber einige meiner Top-Favoriten:

3 „Gefällt mir“

Viele gute Cover aus meinem Favoritenkreis wurden hier schon genannt, aber drei könnte ich noch beisteuern:

Okami:

Das gibt es sogar in vielen schönen Varianten. Da ich es zuerst auf der PS2 gespielt habe, ist mir dieses Cover auch das liebste.

Und ein C64-Klassiker: Project Firestart

Ich bedauere es noch heute, dass ich es damals beim Umstieg auf den Amiga verkauft habe. :sob:

Und zu guter letzt sehr stimmungsvoll: Shadow of the Colossus

6 „Gefällt mir“

Grand Prix Circuit hätte mich nicht mehr losgelassen - wenn ichs im Laden gesehen hätte. Wie bescheuert.

Das konservativste mit maximal lässigen kombiniert plus Female + Accolade - einfach Ultracooles shut-up-and-take-my-money-Box-artwork.

2 „Gefällt mir“

Wie 'ne Cover gewordene 80’s Porsche-Armband-Uhr, eigentlick kacke, aber es funktioniert. Auch leider bei Ebay jenseits von Gut und Böse bepreist. Einfach gutes Design für die Zeit.

Hier noch in ner besseren Auflösung:

Dieses »Und, nö! Accolade«-Design scheint Programm:

Anscheinend war das Gestaltungskonzept von Mitte der 80er bis 1990 in dieser Form (nue ne Auswahl von ganz vielen typografisch interessanten Gestaltungen:

9 „Gefällt mir“

Also die Accolade Cover finde ich persönlich super hässlich, jetzt wo ich sie dank Dir zum ersten Mal sehe. Schlechte Photos zusammengeklatscht, und fertig. :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Aus ner Gamerperspektive kann ich Dein Empfinden verstehen. Es bricht insofern mit dem typischen Spielepackungsdesign, da hier im Grunde Werbekampagnenoptik verwendet wird. Das hat vom Design her (insbesondere typografisch) aber schon Hand und Fuß, unabhängig vom persönlichen Geschmack.
Vieles ist auch sehr modern, z.B. Apollo 18. Könnte ein aktuelles Filmplakat wie z.B. bei The Fall Guy sein. Bei Fight Night hätte ich ne andere Type verwendet. Interessant ist auch, wie sie mit ihrer eigenen Marke umgehen. Im Grunde ordnen sie diese dem Design unter. Edit: übrigens auch die Systemaufleber.

3 „Gefällt mir“

EA’s 688 Attack Sub von 1989 macht was ähnliches - ebenfalls ein Foto - aber ganz elegant, wie ich finde:

4 „Gefällt mir“

Nun ja, das finde ich bei Grand Prix Circuit aber überhaupt nicht. Das ist schon auf seine eigene Weise ziemlich cool. :sunglasses:

1 „Gefällt mir“

Heart of Darkness …hat zwar nicht unbedingt das spektakulärste Box Art. Dennoch hatte ich mir in 1998 ausschliesslich wegen dem Cover das Spiel für die Playstation 1 gekauft. Ergänzend möchte ich erwähnen, dass ich die „Zweite Reihe“ -Folge von @Fabian zu Heart of Darkness immer noch für die beste Episode in diesem Format halte.

Stronghold …von den Firefly Studios hatte ich mir 2001 von meinen Eltern zu Weihnachten gewünscht. Welches Box Art eines Mittelalter Spiel, zeigt so schön & detailliert das Leben in und um einer Burg?! Ich muss gestehen, dass ich in dem Spiel nie weit gekommen bin. Vielleicht sollte ich nochmal einen Versuch mit der Stronghold Definitive Edition wagen. :smiling_face_with_three_hearts:

Aces of the Deep …hat für mich von allen U-Boot Simulationen immer noch das beste Artwork. Man sollte es erstmal auf sich wirken lassen. Der Großteil des Covers ist in schwarz gehalten und geht ins dunkelblau über, genau dort wo sich das Spiel die meiste Zeit abspielt, wenn man sich mit seinem U-Boot in die „rettende“ Tiefe begeben muss. Ebenfalls ist der Titel des Spiels Aces of the Deep nicht am oberen Rand der Box zu finden, sondern weiter unten. Soweit unten das gerade noch das eigene U-Boot welches man in der Simulation spielt, darauf abgebildet werden kann. Etwas weiter oben auf der Box darf der Blick durch das überlebenswichtige Periskop natürlich nicht fehlen. AotD ist die erste U-Boot Simulation in der sich die Wellen :ocean: des Atlantik (grafisch mehr oder weniger gut gelungen) bewegen, umso eine realistische und narrative Welt zu erzeugen, in der man um jeden Preis überleben will. Vielleicht wird es ja in SF 202 nach Silent Service nochmal eine Folge zu einem U-Boot Spiel geben? :thinking: @Gunnar_Lott @Chris

The Immortal …das in 1991 wohl mit Abstand spektakulärste Artwork für ein Spiel auf dem SEGA Mega Drive und dazu noch für ein Role-playing game. Das Artwork ist weit entfernt von den ansonsten damals „gewohnten“ Spiele Box Arts wie z.B. Landstalker oder Shining in the Darkness. :skull:

Sonic the Hedgehog …für die meisten einfach nur langweilig. Für mich bleibt der Klassiker und mein erstes Mega Drive Spiel auf ewig ein Hingucker! :heart_eyes: :hedgehog:

4 „Gefällt mir“

Bei den von dir nachträglich hinzugefügten Covern sind nochmal ein paar richtige Banger bei, die Typo ist extrem nice und da eigentlich nie mit Fotos gearbeitet wird bei Gamecovern wirken die teils ziemlich fresh. Mag besonders die Dinger mit Nahaufnahme und das Test Drive 2 ist nur sexy, macht mich mehr an als die Dame beim Grand Prix :rofl:

2 „Gefällt mir“

Der schöne Soundtrack aus Space Quest III ist mir erst seit der „Themes Like Yesterday 13“ Folge des Ewig Gestern Podcast bekannt. Das Spiel selbst habe ich nie gespielt, jedoch finde ich das Cover sehr gelungen! :smiling_face_with_three_hearts: :man_astronaut:t2: :rocket:

Vielleicht sollte ich einen Teil der Serie mal gespielt haben. Es ist schliesslich ein #SIERRA Spiel. :wink: Welchen Teil würdet ihr empfehlen?

6 „Gefällt mir“

Space Quest III gilt als guter Teil, hat aber noch Parser-Steuerung und EGA-Grafik. Als bester Teil gilt wohl der fünfte. Den habe ich auch als sehr unterhaltsam in Erinnerung.

1 „Gefällt mir“

Vielen Dank für Deine Antwort. Ich habe mir gestern zum zweiten Mal die SF 32 Folge zu Space Quest angehört. In dieser rät Gunnar wenn man Space Quest nachholen möchte, dann beginnt man am Besten mit Teil 5 oder Teil 3. Chris hingegen stellte einen Star Trek Vergleich auf und rät von den runden Teilen ab. Er sagte wenn man SQ heute nochmal spielen möchte: „Teil eins, drei und fünf kann man spielen. Die Teile zwei, vier und sechs kann man getrost auslassen, Teil sechs erst Recht!“ :smile:

1 „Gefällt mir“

Das Artwork von Der König der Löwen für das NES ist sehr gelungen. Auch die Lizenz-Spiele von Capcom für das NES hatten in der Regel schöne Packungen mit tollen Motiven aus der jeweiligen Vorlage.

6 „Gefällt mir“

Ah ja, die RIVEN Box. Da gab es später noch eine Kombinationsbox mit Myst und Riven im Bundle, die war auch extrem schick! Hat die zufällig noch jemand?

Das Game hätte mit der Qualität seiner vorgerenderten Hintergründe damals jeder Kinoproduktion Konkurrenz gemacht. Die Arbeit mit dem Renderer von 3D Studio Release 4.0 muss sich bei diesem Anspruch so angefühlt haben, als würde man all das aus einem Granitblock schnitzen. Mit einer Karotte als Meißel und einer Kaktusfeige als Hammer.

4 „Gefällt mir“

Ich bedanke mich kurz für den wundervollen Thread und die genialen Packungsmotive, die Ihr hier raushaut! Wahnsinn!

3 „Gefällt mir“

Wegen dem Cover mein erstes Gameboy-Spiel (abgesehen von Tetris, aber das war ja dabei, das zählt nicht) und bis heute eines meiner Lieblingsspiele (gefällt mir auch besser als das Remake).

6 „Gefällt mir“

Kann ich auch zehn Likes auf einmal vergeben? Hammer Bilder. Hach, Kindheit… :face_holding_back_tears:

2 „Gefällt mir“