Schöne Box Arts

nicht wenige der von dir gewählten Motive standen bei mir auch in der engeren Auswahl :smile: ein paar habe ich aufgrund selbst auferlegter Kriterien ausgeschlossen - etwa Dune weil es im Grunde eines der Filmposter zu Lynch’s Verfilmung ist, oder Dinotopia weil es der Buchreihe entstammt. Bisschen willkürlich, zugegeben - strenggenommen hätte ich dann auch andere Motive ggf. ausklammern müssen :smile:

1 „Gefällt mir“

Ja, man kann sich die Auswahl stark einschränken wenn man bspw. auch einige gestalterische "Ungereimtheiten " miteinbezieht, imo liegt da aber irgendwo auch der Charme des Ganzen. Es ist halt ein buntes und vielfältiges Thema.

Was Filmcover angeht - sind vielleicht konzeptionell geschummelt aber funktionieren eben auch. Ich selbst habe als Kind bspw. (durch die Limit entsprechend gehypt) zu Alien und Terminator gegriffen, da hat es noch Jahre bis zum Videotheken-Besuch bzw. Sichtung der Filme gedauert. Videospiele waren in vielen Fällen mein Erstkontakt mit Film-IPs, auch bei großen Sachen wie Star Wars (X-Wing bspw.) oder Indiana Jones.

2 „Gefällt mir“

Eines der cooleren Sim-Cover - irgendwann ging der Trend ja weg von solchen Motiven (oder Groschenroman-Covern) zur reinen Abbildung des Kriegsgerätes. Von den freien Interpretationen ist das hier eines der Besten.

Stellvertretend für fast alle KOEI-Cover die eine ganz starke Samurai-Film-Ästhetik fahren, mit ganz tollen Ölbildern. Im japanischen Original aufgrund der Kanji immer noch einen Tick schöner.

image

Schöne Idee und sauber umgesetzt.

Muss man in echt gesehen haben um diese Box zu schätzen zu wissen. Der 3D-Gag war cool und so verrückt wie das Spiel.

Deutlich abstrakter als die Box des Vorgängers Epic, aber auch richtig clever gemacht um in einem Meer aus vordergründig dunklen Boxen zu wirken. Die Box stach einem damals fast immer sofort ins Auge. Habe ich auch endlos oft in den Händen gehabt.

Mag ich lieber als Volume one, glaube das liegt nämlich cooleren Motiv (die Lichtstimmung) und harmonischeren Typo.

Einfach ikonisch. Trage ich heute noch als T-Shirt.

Vielleicht etwas too much - aber so Escher-Krams geht auch immer.

Das ist genial und superschick. Hut ab an den Gestalter bzw. die Gestalterin. Vielleicht das geschmackvollste Kriegsspielcover überhaupt.

image

Unglaublich lustig in seiner stumpfen Direktheit.

Spiele die viel mit der Typo an sich machen und zwar so das es funktioniert sind eher selten - das hier ist imo eines der Besten.

Erinnert mich an mein zweites Ausbildungsjahr und erste Schritte in QuarkXpress. Das Covermotiv ist gleichzeitig das Cover eines Sybexbuches welches ich als Kind hatte und deshalb ganz harte Nostalgie für diese Schachtel. Funktioniert imo aber auch wirklich gut. Wäre spannend zusehen wie sie das wohl als volle Größe gestaltet hätten.

Super Spiel und einfache aber sehr effektive Covergestaltung. Der Kontrast einfarbige, kalte Fläche zu detaillierten, warmen Figuren ist sehr gelungen.

Spooky-scary. Sieht einfach direkt nach kitschigem Gruselspaß und Kirmes aus. Und mal extrudierte Schrift die nicht aus Fels gehauen ist. Das Gruselauge an sich natürlich auch ein feiner Spaß.

3 „Gefällt mir“

Sehr interessant - in diesem Großformat ein richtiges Kunstwerk. Die rechte Seite bildete die Rückseite der Gamebox. Das Bild würde ich mir durchaus auch in der Wohnung aufhängen, wenn auch als Nachdruck oder zumindest zeitweilig als Poster. Den damaligen Aufwand für ein Game-Cover würde heute wohl niemand mehr betreiben. Die OVA-Seite kannte ich übrigens gar nicht. Da sind noch eine Menge anderer, mir bekannte Gamecover-Motive dabei. Schade, dass die Verkaufspreise nicht dabei stehen. :star_struck:

2 „Gefällt mir“

Wieder ein schön direktes Design - die leuchtenden Farben sind stark und das Cockpit unten verkauft direkt die Spielerfahrung und hilft gleichzeitig die Bildkomposition spannender zu machen.

Die Outlines um den Titel hätte es nicht gebraucht und ich hätte Position von Michael Biehn und Titel getauscht - aber ansonsten ein ganz tolles Cover, was direkt klar macht in was für ein filmreifes Abenteuer man sich begibt.

image

Schön clean und mysteriös. Gefällt mir gut.

Und noch mal schön clean. Da hat man direkt die Melodie im Kopf.

Einfach legendär und 90ies af. Ich bin großer Sportmuffel aber an Basketball kam ich auch nicht vorbei. BOOMSHAKALAKA!!

Das Design vom OGRE selbst schockt heute nicht mehr, aber das Cover ballert immer noch. WYSIWYG at its best.

Das Logo ist zu präsent, dafür das es relativ schrecklich ist - aber das Covermotiv ist genial und könnte auch als Heavy Metal Mag Cover durchgehen. Ich meine, der prügelt auf den am Boden ein und reißt ihm gleichzeitig den Kopf ab. Zum Glück war das Spiel auch genau so geil wie es das Cover verspricht.

In Warhammer Fantasy habe ungeteiltes Chaos gespielt - daher Autowin für dieses Cover. Onslaught auch einfach geiler Name.

Das Motiv finde ich immer noch sehr stark, die 90er Gestaltung drumherum ist eher okayish. Passt aber prima in die Zeit und sagt eindeutig „mature audience“.

Supereffektives Cover. Blauer Monsteraffe? Check. Fetzige Schrift mit Effekten wie Blut und Feuer. Check! Alles direkt ins Gesicht? Check! Im Gegensatz zu anderen Fightern die das ähnlich machen steckt bei Primal Rage aber auch ein supergeiles Spiel drin.

Monstermäßiger Spaß, trifft hundertprozentig den Spielinhalt und ist in einem witzigen Stil realisiert. Über Lizzies Gesicht kann ich mich heute noch beömmeln.

Geniales Motiv. Der Typ sieht gleichermaßen in Panik und auf Drogen aus - der erdrückende Metallkrams drumherum macht Platzangst. Wirkt eher wie Antikrieg, statt Actionspiel und sehr bleak, aber mir deshalb auch in Erinnerung geblieben.

Das Spiel ist Müll hoch drei. Aber meine Güte, dieses Cover weckte Begehrlichkeiten. Auch heute noch ist das eine sehr schicke Box die wirklich was her macht und sehr wertig umgesetzt wurde.

Bleifuss hat mich damals komplett umgehauen, supergeiler Arcaderacer. Die Packung lässt es schon erahnen - vorallem der farbige motion blur hinter dem Logo ist cool.

6 „Gefällt mir“

Es warhämmert wieder. Blaugoldschwarz wirkt toll und die Massenschlacht im Hintergrund tobt während vorne ein hero character sein Artefakt der Macht aktiviert… da frohlocket das Kellerkind.

Einfach beides sehr stimmungsvolle Motive und für den Gestalter sicherlich schwer gewesen als Schriftart nicht „chinese take away“ zu nehmen.

Sehr Filmplakat der alten Schule. Ich finde es super und hätte direkt Bock mich der besagten Herausforderung zu stellen.

Bestes Star Wars Spiel und geniales Motiv mit bedrohlichem Vader und kompletter Flieger-Auswahl.

image

Geniales Motiv und die grünliche Gestaltung wirkte nicht nur toll im Regal sondern weckte auch direkt Assoziationen zu DAS BOOT.

image

Das Motiv hatte immer eine wahnsinnige Anziehungskraft und die Box war toll. Wir haben es selber erst in einer weniger schicken Budgetfassung gespielt aber mein bester Kumpel hat das damals wirklich durchgezogen und das durchgespielt. Muss ich mir dringend mal das Remake anschauen.

Hätte auch ein Thunderdome-Cover sein können. Komplett in your face und ohne Finesse aber ich liebe es.

Sieht sehr nach Bisley aus und deshalb auto-win, was für ein geiles Motiv.

Einfach Hammer. Es ist sehr schade das es diesen Fantasy-Kitsch so nicht mehr gibt -bzw. trifft neues Zeug in der Richtung einfach nicht den gleichen Nerv.

Schrift würd ich anders machen aber das Motiv weckt immer noch Fernweh wie Abenteuerlust.

Ganz toller Pulp-vibe. Die Farben, das Motiv, die Typo - das wirkt alles ganz fantastisch „alt“.

Peak-Space Opera. Im Gegensatz zu den Vorgängern full on Kinoplakat. Absolut fantastischer Abschluss der Trilogie und imo auch Ende der storylastigen Action Space Sim, an WCIII kam nie wieder was ran, imo.

5 „Gefällt mir“

Erinnert mich gerade an das hier
1000031810

2 „Gefällt mir“

leicht abschweifend, aber: auf QuarkXPress habe ich auch noch gelernt :sunglasses: kannte es übrigens schon von kleinauf - der Vater meines besten Kindheitskumpels war selbstständiger Grafiker und Layouter, und hatte daher immer Macs im Haus. Auf denen haben mein Kumpel & ich immer viel gespielt. Habe mir in dem Zuge auch meine fondness für die klassische Mac-Oberfläche eingehandelt :smile:

2 „Gefällt mir“

Okay, einen hab ich auch noch:

Die Raute in der Mitte ist ein extra Pappeinsatz, der ca 5 - 10 mm vorsteht. Die Packung wurde nach oben hin dünner, so dass der obere Teil der Raute weiter heraus ragt, als der untere.

6 „Gefällt mir“

stimmt- was besondere Packungsveredelung angeht hatten wir Schleichfahrt auch noch nicht, glaub ich?

5 „Gefällt mir“

Wir hatten 1-2 Oldschool Macs im Kabinet (OS 8 oder 9, weiß nicht mehr genau) und auf denen liefen viele der S/W Mac Oldies - die habe ich dann in den Pausen / nach dem Unterricht und vielleicht auch mal in langweiligen Fächern per „Ich muss mal aufs Klo“-Freikarte nachgeholt.

QuarkXpress war für den Anfang nett, weil es so simpel war aber muss heute nicht mehr sein. Ich könnte mir allerdings vorstellen das einige unserer liebsten Spielemagazine in QXP gesetzt wurden, wenn ich das heutzutage durchblättere schreit manches Layout geradezu Quark!

Für diese alten Apple-Kisten habe ich auch eine gewisse Fondness (finde auch den Apple II sehr geil), aber mit allem was Apple danach so veranstaltet hat (die G-Macs, bin mir nicht mehr sicher was wir hatten… G3 oder G4) bin ich nicht warm geworden und seit dem Iphone ist es ganz aus. Bin froh das Windows da (meiner Meinung nach) gleichgezogen hat und ich einfach in den nächsten Laden gehen kann und stressfrei mehr Ram auf meine Probleme schmeißen kann und mich zu Lebzeiten noch finanziell davon erholen werde.

1 „Gefällt mir“

ja, QuarkXPress hatte durchaus einen gewissen Charme, aber auch etliche Mankos. Den Wechsel zu InDesign haben wir damals jedenfalls definitiv zu schätzen gewusst. Noch kurz ein Link zum Thema alte Macs - schön gemachte Mac-Emulation direkt im Browser:

… und um wieder zum eigentlichen Threadthema zurückzukehren, zwei weitere Kandidaten:

wie super ist dieses Cover bitte? Irgendwie niedlich in seiner 80er-igkeit.

Die Packungsgestaltung für Link’s Awakening für den Game Boy fand ich schon damals in ihrer Reduziertheit bestechend und irgendwie edel, gerade mit der vollflächigen Goldfarbe.

11 „Gefällt mir“

Die Packungen der frühen Zelda-Titel finde ich auch hervorragend und mochte diese als Kind sehr gerne. Bei den NES-Packungen gab es noch die Besonderheit, dass man die goldenen Module sehen konnte.

7 „Gefällt mir“

Das Packungsmotiv Resident Evil 4 ist auch angenehm minimalistisch, aber verbreitet durch die Silhouette vom ikonischen Kettensägen-Gegner sowie den Vögeln am Wald dennoch eine bedrohliche Stimmung. Zudem mag ich die Kombination der Farben Rot und Schwarz.

Das Packungsmotiv von Katamari Damacy zählt ebenfalls zu meinen Lieblingsmotiven. Es ist recht markant, aber auch verspielt und farbenfroh. Dadurch passt das Motiv der Packung wunderbar zum entsprechenden Spiel. Zumal sich am Motiv auch das ungewöhnliche Spielprinzip der Reihe erahnen lässt.

5 „Gefällt mir“

Kids! Wanna see the next great family game from the guys who brought you Bomberman and Bonk? Look no further! :smiley:

Das ist übrigens „Nekromant“ für die PC Engine.

5 „Gefällt mir“

… wenn die Schaffner*in die Waggontür öffnet, und man feststellt dass man sein Ticket verloren hat.

2 „Gefällt mir“

Bei dem Cover war ich jetzt so heiss auf das Spiel. Es soll wohl bald eine Englische Fanübersetzung geben.

Leider sieht das Spiel dann so hässlich aus:

image

Das Cover ist allerdings der Wahnsinn!

Die Spiele von Epyx hatten damals einen einzigartigen Look. Dieser krasse Kontrast von Neonorange und Neonblau auf dem schlicht schwarzen Hintergrund. Dazu stellt man sich Musik von Daft Punk oder den Soundtrack von Tron Legacy vor. Spricht mich damals wie heute an. Bei jedem einzelnen Spiel hätte ich alleine aufgrund der Verpackung gesagt: „Das sieht interessant aus. Das möchte ich zumindest mal ausprobieren!“





11 „Gefällt mir“

Da fällt mir gerade auf, dass die Epyx Cover mich auch ein wenig an die Zwischensequenzen aus der alten BBC Version von Per Anhalter durch die Galaxis erinnern.

1 „Gefällt mir“

Die Epyx-Cover hatte ich überhaupt nicht mehr auf dem Schirm… Mega! Das nenne ich mal Corporate Design.

2 „Gefällt mir“