Was spiele ich aktuell a.k.a. Spieletipps

Spiele seit paar Monaten immer mal wieder die HD-Collection von Shenmue I & II weiter. An Shenmue scheiden sich gefühlt etwas die Geister, aber zumindest Shenmue I und Shenmue II zählen zu meinen Lieblingsspielen. Und es ist schon ein tolles Gefühl, die beiden Klassiker nun bequem und in HD auf einem portablen Gerät spielen zu können. Vergangene Woche habe ich bereits den ersten Teil nach einiger Zeit erneut beendet und im Anschluss mit dem zweiten Teil begonnen. Shenmue 2 hat für mich mehr memorable Momente und paar angenehme Komfortfunktionen (z. B. die Möglichkeit Zeit verstreichen zu lassen), aber der zweite Teil hat auch mehr Stellen, die ich als sehr nervig in Erinnerung habe. Mir gefällt aber direkt wieder der Kontrast zwischen dem ersten Shenmue sowie dem Nachfolger hinsichtlich der Umgebung. Während Ryo im ersten Teil gefühlt jeden NPC persönlich kennt und sich dadurch schnell ein Gefühl der Vertrautheit ergibt, kennt man in Hong Kong niemand und ist bei der Orientierung erstmal auf die Hilfe von anderen Personen angewiesen. Vielleicht wage ich mich nach Abschluss vom zweiten Teil auch mal an Shenmue III heran.

Zudem habe ich gestern Grand Theft Auto IV: Complete Edition beim aktuellen Steam Summer Sale gekauft und bereits etwas angespielt. Ich bin nicht der größte GTA-Fan, aber mir hat der vierte Teil damals sehr gut gefallen. Insbesondere das Gameplay empfand ich deutlich angenehmer als noch in den vorherigen 3D-Teilen. Zumal ich auch die Geschichte als interessant in Erinnerung habe, da man als Niko Bellic falsche Versprechen des amerikanischen Traums aus Sicht eines Einwanderers erlebt. Mal schauen, ob mich das Spiel auch heute noch bis zum Schluss fesseln kann. Zumal ich bei der Gelegenheit auch mal die beiden DLCs nachholen könnte.

2 „Gefällt mir“

Hades 2! ( Hades II on Steam )
Hab ich wieder in unserer kleinen Steamgiftsgruppe gewonnen und man oh man ist das ein tolles (early access) Spiel. Es nimmt praktisch alles, was in Hades gut funktioniert hat und setzt nochmal einen oben drauf.
Jedem dem das ursprüngliche Hades gefallen hat kann ich Hades 2 nur wärmstens ans Herz legen. :slight_smile:

Und der Soundtrack ist auch wieder hervorragend, gerade die ganzen Lieder der Sirens.

2 „Gefällt mir“

Oh wow, danke für den Tipp. Hades 1 war schon son Burner, da freu ich mich ja auf ne Fortsetzung.

Gerne, wie gesagt, ist noch im Early Access, ich hatte Hades 1 damals aber auch schon im Early access gespielt und es war echt schon da SEHR gut.
Hades 2 macht jetzt aber vieles NOCH besser. Teilweise sogar noch besser als der Full Release von Hades 1.
Ich hab daran aufjedenfall SEHR viel Spass. :slight_smile:

Stimme ich absolut zu, aber nach 40 Stunden und jeweils die ersten Siegen, werde ich aber erstmal auf das nächste große Update warten.

Warcraft 1 macht schon ziemlich Spaß. Keine Ahnung warum ich damit angefangen hab.

2 „Gefällt mir“

Spiel gerade Mushihimesama in der Steam fassung.

Tolle Shmup. Versuche mich gerade an dem 1cc auf dem schwierigkeitsgrad normal original.

Die 1CCs in Novice - Original und Novice Maniac habe ich schon.

Toller Soundtrack und sehr gut designede Gegner und Bulletpatters.

2 „Gefällt mir“

Cool. Soll ja ein echter Knaller sein. Das ist vielleicht nochmal 'ne gute Gelegenheit zu erwähnen, dass das demnächst auf jeden Fall aus dem eShop verschwindet und damit bestimmt auch aus den anderen Stores. Interessenten sollten also wohl schnell noch zuschlagen. Ich glaube, es geht Ende August oder vielleicht sogar schon Ende Juli raus.

1 „Gefällt mir“

Ist es auch. Auch wenn es aufgrund der Optik (Prinzessin reitet auf Käfer etc. pp.) etwas kitschig wirkt. Da merkt man halt direkt, dass es aus Japan kommt.

Entwickelt sich gerade zu einem meiner lieblings-Shmups. Gibt viele toll designte Gegner und der Soundtrack ist von Stage 1 bis 5 top. :slight_smile:

2 „Gefällt mir“

Ich spiele gerade den neuen Talos Principle 2 DLC Road to Elysium (Steamdeck). Das Hauptspiel hatte ich in ca. 65 Spielstunden komplett durchgesuchtet, bis ich bei allen fünf Zielen überall 100% erreicht hatte. Dieser DLC ist jetzt also für mich genau das richtige.

Das Spiel wird mit dem DLC durch drei Kampagnen erweitert, die man im Hauptmenü statt der Main Quest auswählen kann. Die erste ist relativ leicht und in der Wüste. Die zweite ist mittelschwer und auf einer Insel. Die Dritte ist ultraschwer.

Hier ist der DLC Trailer:

Es ist saugut! Es läuft gut auf dem Steamdeck und sieht atemberaubend aus, wenn ich das Quality Preset auf Medium stelle und FSR auf Balanced.

1 „Gefällt mir“

Shadow of the Erdtree. Ich hatte vergessen, wie gut das Hauptspiel war, und bin wieder ähnlich geflasht. Elden Ring ist einfach ein Brett, der DLC steht dem in nichts nach. Genial.

1 „Gefällt mir“

Ich spiele endlich Metroid Prime Remaster, das ich bereits zum Release gekauft habe. Und was soll ich sagen, ich hab’ es ungefähr 20 Jahre nicht gespielt und merke direkt wieder, warum das eines meiner Top 10 All-Time-Favorites ist. Die Atmosphäre! Die Musik! Die grafische und spielerische Aufbereitung ist extrem gelungen und poliert. Nichts angefasst, was nicht angefasst werden musste. Dafür technisch auf ein Niveau gebracht, welches den erwünschten „Sieht aus wie ich mich dran erinnere, nicht wie es unbedingt war.“-Effekt erzielt. Es kommt mir leichter vor als damals. Mag daran liegen, dass ich inzwischen ein erfahrenerer Spieler bin oder dass die standardisierte Ego-Shooter-Doppelsticksteuerung in Verbindung mit dem Lock-on-System Zielen und Kämpfe tatsächlich deutlich vereinfacht. Man muss auch bedenken, dass das hier ein „gamiges“ Spiel ist, womit ich meine, dass das Spieldesign über der Glaubwürdigkeit steht. Räume und Architektur ergeben keinen Sinn, ihr Zweck wird nur behauptet. Aber mich juckt das hier nicht. Metroid Prime zeigt dafür gerade heutzutage wieder, dass man die Spieler auch ohne Loot-Spirale und Skilltrees and Gamepad kleben kann, sondern einfach nur durch motivierende Spielstruktur. Ich bin jedenfalls wieder völlig versunken und kann nur schwer mit dem Spielen aufhören. Uneingeschränkte Empfehlung!

Ich hoffe inständig Nintendo bringt noch Remaster der beiden Nachfolger, denn zu meiner Schande hab’ ich Teil 3 nie durchgespielt. Und nachdem mich das erste Gameplay eher kaltgelassen hat, gebührt Metroid Prime 4 - Beyond nun einer der vordersten Plätze in meinem persönlichen Hypetrain.

9 „Gefällt mir“

Nachdem ich eine gute Woche lang genau 0 Progress in Zelda 64 auf dem 2DS hatte, weil ich direkt nach Spielstart weggepennt bin - habe ich es gestern tatsächlich geschafft mal eine Stunde wach zu bleiben und den Anfang des Spiels zu spielen.

Steuerung finde ich gewöhnungsbedürftig, das Kämpfen sogar recht krampfig - es wirkt ja prinzipiell wie ein Proto-Dark Souls, aber es fehlt einfach das Quentchen was Dark Souls combat genial macht. Auch die drölffach Belegung vom A-Button und das ständige Gefummel im unteren Screen (ich habe konstant den Stylus zwischen die Finger der rechten Hand geklemmt) finde ich doch eher nervig und stoppt mir die Immersion. Auch habe ich es geschafft den Ausgang zum Kokirischwert zu verpassen, weil ich dachte es geht was in den Lost Woods (warum ist der Bereich zu Beginn zugänglich?) und im Dekubaum bin ich auch einmal gestorben weil das Autoabrollen nicht so geklappt hat, wie das Spiel mir das erzählt hat - keine Ahnung ob das relativ zur Kamera funktioniert.

Ansonsten ist der erste Dungeon doch arg klein - in meiner Erinnerung war das alles größer. Auch merke ich das ich viel zu kompliziert denke, ganz unten muss ja eine Tür freigefackelt werden - aber meint ihr ich bin auf die Idee gekommen mit entzündeter Fackel über das sichtbar flache Fleckchen im Wassergraben zu laufen? Nööö-ööö - dachte ich brauch noch was von weiter oben (bin dann irgendwann natürlich drauf gekommen als ich die oberen Etagen zigmal bereinigt hatte…).

Auch die Queen hatte ich beeindruckender (im Sinne ihrer Größe) abgespeichert und war etwas genervt das man sie mit Nüssen erst an der Decke empfindlich treffen kann und vorher nichts ausrichtet. Bisher auf jeden Fall alles sehr basic, dafür wird man ständig mit Items zugeballert - auch bisschen anstrengend.

Auf der Haben-Seite ist bisher die Grafik, das sieht MASSIV besser aus als das N64 Original - die Dekubaumsterbeszene sieht sogar richtig gut und detailliert aus, tolle Texturarbeit. Bin jetzt erstmal froh aus dem ollen Kinderdorf rauszusein, das Schloß mit seinen komischen Bewohnern finde ich allerdings auch gewöhnungsbedürftig - die wilden Proportionen einiger NPCs erinnern mich stärker an die CD-I Zeldas als sie eigentlich sollten. Und was für ein rotierendes, riesiges, insektenartiges Urzeitviech hat mich auf dem Weg zum Schloß attackiert? Habe da dreißig Nüsse reingeballert - aber das war ja regelrecht alptraumhaft. Hat dann auch solange gedauert das ich vor dem Schloß bei Nacht warten musste.

Alles in allem finde ich den Auftakt durchwachsen, verstehe aber schon das es für Leute ohne Spieleerfahrung zum Release doch ziemlich cool gewesen sein muss. So im direkten Vergleich zu bspw. typischer SNES-Kost ist das alles recht cinematic und seinem Alter entsprechend kommt das auch noch ganz gut rüber mit dynamischen Einstellungen und stimmungsvollen visuellen Einführungen - weiß nicht wie 1:1 der 3DS-Ableger das macht und ob hier auch in die Dramaturgie eingegriffen wurde - aber das wirkt weniger alt als ich erwartet hätte.

Bislang struggle ich jedenfalls vorallem mit dem Handling (und dem extrem kleinen 2DS Bildschirm, das ist mir bei Metroid 2 gar nicht so aufgefallen - aber vielleicht bin ich mittlerweile Switch/Steamdeck/PSPortal-verwöhnt), während der Rest (zu meiner Überraschung) durchaus passt.

Auch von der Spielführung her bin ich ganz zufrieden, Spielziele werden klar genannt und trotz potenzieller Möglichkeiten ist es bisher angenehm linear (wenn man nicht Ausgänge übersieht - Hilfe durch die Visionen bei Links Haus finde ich aber sehr schönes Element, mal gucken ob ich das Spiel nur mit ingame-Hilfen alleine schaffe).

Bin momentan jedenfalls durchaus motiviert mal zu schauen was das Spiel noch so bereithält und vielleicht schließe ich ja wirklich noch meinen Frieden mit Zelda 64.

3 „Gefällt mir“

Ich dachte echt, dass der Trailer zu Teil 4 bei der letzten Nintendo Direct zu den Remasters von 2 und 3 gehört. Das fand ich alles schon sehr altbacken und überhaupt nicht beeindruckend. Für genau dasselbe Gameplay haben sie 10 Jahre gebraucht???
Und hoffentlich war das nicht die Switch 2 Version. Da erhoffe ich mir grafisch doch deutlich mehr von Nintendos nächster Konsole.